Fall Gabby Petito: Neue Hinweise bei der Suche nach ihrem Verlobten Brian Laundrie

Ein Zeuge will kürzlich mit dem Verdächtigen gesprochen haben und alarmierte das FBI.

, 15:12 Uhr
Fall Gabby Petito: Neue Hinweise bei der Suche nach ihrem Verlobten Brian Laundrie
Gabby Petito/Instagram

Der Fall Gabby Petito sorgt aktuell weltweit für Schlagzeilen. Die junge Frau brach im Sommer zu einem gemeinsamen Roadtrip mit ihrem Verlobten Brian Laundrie auf und kehrte niemals zurück. Am 19. September fand man ihre Leiche im Grand-Teton-Nationalpark im US-Staat Wyoming. Das FBI bestätigte einen Mord. Die 22-Jährige wurde bereits seit Anfang September vermisst. Ihr Verlobter kehrte ohne sie am 1. September im gemeinsamen Van zurück zu seinem Elternhaus in Florida.

Anzeige

Anschließend soll er einige Tage mit seinen Eltern verbracht haben, bis er kurz vor dem Fund von Gabbys Leiche verschwand. Seitdem sucht die Polizei händeringend nach dem Verdächtigen. Das FBI bittet um Hinweise und der bekannte Kopfgeldjäger „Dog the Bounty Hunter“ hat sich mittlerweile eingeschaltet. Nun behauptete kürzlich ein Wanderer, dass er den 23-Jährigen in der Nähe des Appalachian Trail gesehen haben will. Dies ist ein 3500 Kilometer langer Wanderweg in den USA.

Anzeige
Gabby Petito/Instagram

„Es gibt keinen Zweifel daran, dass ich mit Brian Laundrie gesprochen habe.“

„Es gibt keinen Zweifel daran, dass ich mit Brian Laundrie gesprochen habe, überhaupt keinen“, sagte Dennis Davis gegenüber der „New York Post“. Laundrie soll schon früher einmal in den Appalachen für mehrere Monate alleine gelebt haben. Laut der Zeugenaussage soll Laundrie in einem weißen Truck unterwegs gewesen sein. Er fuhr neben Davis, hielt an und fragte nach dem Weg nach Kalifornien. Er habe sich mit seiner Freundin gestritten und wolle sich nun dort wieder mit ihr vertragen: „Meine Freundin und ich haben uns gestritten, aber sie hat mich angerufen und gesagt, dass sie mich liebt, und ich muss nach Kalifornien, um sie zu sehen.“

Anzeige

Davis ist sich sicher, dass es sich um Petitos gesuchten Verlobten handelte. Er sah seiner Meinung nach genau so aus und hatte dieselbe Stimme. Sofort informierte der 53-Jährige die Polizei. Das FBI durchforstet weiterhin mehrere Naturgebiete. Mittlerweile ist ein Video an die Öffentlichkeit geraten, welches einen Zwischenfall mit der Polizei in Utah zeigt, in den Laundrie und Petito am 12. August während ihrer Reise verwickelt waren. Damals rief ein Zeuge die Polizei, der gesehen hatte, wie sich die beiden gestritten haben und dabei handgreiflich wurden.

Hier kannst du dir das Video auf YouTube ansehen: