Fabio Knez im Interview: So erlebte der Fan-Liebling das Dschungelcamp 2024

Fabio Knez hat uns im Interview verraten, was ihm im Dschungelcamp am meisten Angst gemacht hat und an welcher Prüfung er gerne teilgenommen hätte.

12.02.2024, 19:50 Uhr
Fabio Knez im Interview: So erlebte der Fan-Liebling das Dschungelcamp 2024
Fabio Knez/Instagram
Anzeige

Mittlerweile ist das „Dschungelcamp 2024“ zu Ende und „No Angels“-Star Lucy Diakovska hat auf dem Thron Platz genommen. Den Titel „Dschungelkönig der Herzen“ hat sich aber ein ganz anderer verdient. Kandidat Fabio Knez konnte das Publikum mit seiner gelassenen und humorvollen Art von Anfang an begeistern. Fast hätte er es sogar ins Finale geschafft. Am Ende belegte der sympathische Staubsaugervertreter aus München den 4. Platz und ist mit seiner Leistung sehr zufrieden.

Im Dschungel kämpfte sich Fabio Knez gemeinsam mit Mike Heiter und Heinz Hoenig durch die Essensprüfung, begab sich auf Schatzsuche und versuchte außerdem im nicht enden wollenden Konflikt zwischen Kim Virginia, Mike und Leyla zu vermitteln. Nach Australien wurde er unter anderem von seiner Partnerin Darya begleitet, die er in der Reality-Show „Are You The One?“ kennenlernte. 

Dschungelcamp-Kandidaten Leyla Lahouar wütet und schaltet Anwälte ein  Dschungelcamp-Kandidaten Leyla Lahouar wütet und schaltet Anwälte ein 
Anzeige

Das waren aber nicht die einzigen Herausforderungen für Fabio Knez, der mit uns im Interview über seine Erlebnisse bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gesprochen hat. Außerdem können sich die Fans schonmal den 18. Februar im Kalender eintragen. Dann wir die große „Nachspiel“-Sendung um 20:15 auf RTL ausgestrahlt, in der alle Dschungelcamp-Star noch einmal auftreten werden und berichten, wie ihr Leben nach der Show weitergegangen ist.

Anzeige
RTL

"Platz 4 und diese positive Aufmerksamkeit sind wirklich grandios"

  • Wirst du Heinz Hoenig nach dem Dschungelcamp besuchen?

Direkt besuchen werde ich ihn nicht, da wir einfach zu weit weg voneinander wohnen und es aktuell nicht so spontan geht, weder bei mir noch bei ihm. Aber wir haben gesagt, dass wir uns das Ganze offenhalten und uns, wenn möglich, zeitnah sehen. Er ist jederzeit herzlich willkommen in München mit seiner Familie. 

Anzeige
  • Hättest du gerne an mehr Prüfungen teilgenommen? Wenn ja, an welcher?

Ich war absolut froh, dass ich nicht immer bei jeder Prüfung dabei war. Es war alles genau richtig so. Bis natürlich auf die Final-Prüfung - die hätte ich natürlich liebend gerne noch mitgenommen.

  • Du hast ein bisschen versucht, Mike und Leyla zu verkuppeln. Was denkst du zum Ausgang der Situation zwischen den beiden?

Ich denke, dass Freundschaft eine sehr gute Voraussetzung für mehr sein kann, allerdings wird man sehen, was die Zeit bringt, und ich kann mir gut vorstellen, dass beide sich gerne noch intensiver kennenlernen wollen. Wir werden sehen. Ich wünsche beiden alles Glück der Welt. 

Darya/Instagram

Fabio Knez würde in die Wildnis zurückkehren

  • Was hast du im Dschungel am meisten vermisst?

Meine Familie und natürlich Darya, aber nicht zu vergessen die Hygiene und meinen Staubsauger.

  • Im Netz nennen dich viele „den Dschungelkönig der Herzen“. Bist du zufrieden mit deiner Platzierung?

Ich bin absolut dankbar und stolz, dass ich diesen Titel tragen darf und die Menschen noch mehr von mir sehen konnten. Natürlich wäre ich gerne König geworden, ganz klar, aber Platz 4 und diese positive Aufmerksamkeit sind wirklich grandios. 

  • Was hat dir im Dschungel am meisten Angst gemacht? Was ist dir besonders schwergefallen?

Besonders schwer war die geringe Menge an Essen und die allgemeine Hygiene-Situation. Alte Klamotten, die stinken und nass sind, waren auf jeden Fall eine große Herausforderung und dazu noch die nicht so bequeme Schlafmöglichkeit.

  • Würdest du erneut am Dschungelcamp oder an einem Survival-Format teilnehmen?

Ja, auf jeden Fall. Es war sehr aufregend und ich habe viel gelernt für den Rest meines Lebens.