Expertin verrät, wie viel Sex normal ist

Wie viel Sex normal ist und was die Lust wieder aufleben lässt.

29.11.2022, 19:07 Uhr
Expertin verrät, wie viel Sex normal ist
4 PM production/Shutterstock
Anzeige

Einmal in der Woche, einmal im Monat oder mehrmals täglich? Wie viel Sex ist eigentlich normal? Mit dieser Frage setzte sich die Psychotherapeutin und klinische Sexologin Dania Schiftan auseinander. Oft machen sich insbesondere Paare zu viele Sorgen um das Thema Sex. Genauso wie die Vorlieben muss man auch die Häufigkeit individuell betrachten.

"Guter Sex ist, wenn beide ihn möchten und genießen können. Eine lange, lustvolle, sexuelle Paarbeziehung funktioniert vor allem dann, wenn beide Interesse und Freude an dem haben, was stattfindet", erklärt Schiftan. Studien besagen, dass der Sex in den ersten sechs Jahren abnimmt und sich anschließend einpendelt.

Liebes-Experte verrät: So viel Sex sollte man pro Woche haben Liebes-Experte verrät: So viel Sex sollte man pro Woche haben
Anzeige
NDAB Creativity/Shutterstock

Eigenen Impulsen nachgehen und Wünsche äußern

Insbesondere Frauen finden den Partner dann sexuell am anziehendsten, wenn auch eine starke emotionale Bindung vorhanden ist. Oft verändert sich diese jedoch im Laufe der Beziehung. „Es geht darum: Ist der Sex mir persönlich genug oder nicht, gehe ich meinen Impulsen nach?“ Bei vielen Paaren fehlt es an Kommunikation. Einige äußern ihre Wünsche und Vorlieben nicht, was schließlich zu Frust führt.

Anzeige

„Man kann nicht wissen, was der andere will. Wichtig sind konkrete Aussagen darüber, was man sich wünscht.“ Dennoch sollte man den Partner oder die Partnerin nicht beschuldigen oder schlechtmachen. Zu „wenig Sex“ lässt sich laut Schiftan nicht definieren. Eine konkrete Zahl kann nicht genannt werden. Fest steht einmal die Woche, alle zwei Wochen oder einmal im Monat gelten definitiv als normal. Noch mehr zum Thema Sex findest du hier.

Anzeige