Experten warnen vor neuen Betrugsmaschen beim Online-Banking

Worauf man jetzt achten muss.

, 13:33 Uhr
Experten warnen vor neuen Betrugsmaschen beim Online-Banking
IMAGO / Future Image

Das Online-Banking ist praktisch, spart Zeit und kann von überall aus erledigt werden. Doch es birgt auch Gefahren, insbesondere, wenn es Hacker auf die persönlichen Daten abgesehen haben. Deshalb warnen Experten nun vor gleich zwei neuen Betrugsmaschen und möchten Verbraucher auf das Problem aufmerksam machen.

Anzeige

Aktuell ist eine Phishing-Mail im Umlauf, die eine Version der zur Abwicklung der Transaktionen nötigen pushTAN-App vortäuscht. Man wird dazu animiert, die App durch ein Update zu aktualisieren. Die neue Variante soll noch sicherer sein und ein Muss für die Verbraucher. Anschließend soll man auf einen Link klicken, was natürlich nicht zu empfehlen ist.

Anzeige
IMAGO / photothek

Betrug per Mail und SMS

„Folgen Sie unter keinen Umständen dem Link und verschieben Sie solche Betrugsversuche immer in den Spamordner“, rät die Verbraucherzentrale. Auch per SMS versuchen die Betrüger an die Daten der Bankkunden zu gelangen. Die Kriminellen fordern die Empfänger auf, die vermeintliche Website des Geldinstituts zu besuchen und sich mit seinem Nutzernamen und dem zugehörigen Passwort einzuloggen.

Anzeige

Die Website wirkt täuschend echt, jedoch stehen hier ebenfalls clevere Programmierer dahinter, die so sämtliche Daten abfangen wollen. Links, die man per SMS oder WhatsApp erhält, sollten nicht angeklickt werden.