Experten warnen vor einem der gefährlichsten Krankheitserreger der Welt

Beobachtet man ein bestimmtes Phänomen in seinem Garten, müssen die Behörden verständigt werden.

, 18:52 Uhr
Experten warnen vor einem der gefährlichsten Krankheitserreger der Welt
GETTY – CONTRIBUTOR
Anzeige

In England wurde bereits eindringlich vor einer Art weißem Schaum gewarnt, der im Sommer in den Gärten erscheinen kann. Diese Substanz, die auch als „Spucke“ bezeichnet wird, ist normalerweise an Pflanzenstängeln oder in hohem Gras zu finden.

Es handelt sich um eine Flüssigkeit, die von der Spuckwanze gebildet wird. Das Insekt hüllt sich in den Schaum, um geschützt Pflanzensaft als Nahrung aufzusaugen. Danach schlüpfen die Larven, die sogenannten „Froschzikaden“, daraus hervor.

Anzeige
D-VISIONS/Shutterstock

Xylella rottet Pflanzen aus

Hochsaison sind die Monate Mai bis Ende Juni. Was die Wanze für die Pflanzenwelt so gefährlich macht, ist ihr Kontakt zum Bakterium Xylella. Diese Bakterien können komplette einheimische Pflanzenarten ausrotten. In Italien sind durch Xylella massenweise Olivenhaine zerstört worden.

Anzeige

Die Spuckwanze gilt als der wichtigste Überträger von Xylella. Ein Krankheitserreger, der von vielen Experten als einer der Gefährlichsten überhaupt eingeschätzt wird. Die britische Regierung bittet, jeden gesichteten Schaum in den Gärten sofort zu melden, um die Ausbreitung möglicherweise noch eindämmen zu können. Es wäre bei dem regen Warenaustausch ein Leichtes für die Xylella-Erreger, das europäische Festland zu erreichen. Für Mensch und Tier stellt das Bakterium keine Gefahr dar.

Anzeige