„Es war die Hölle“: Jennifer Lawrence spricht über Dreharbeiten mit DiCaprio

Die 31-Jährige plauderte erstmals über die Dreharbeiten zu „Don’t Look Up“.

, 21:26 Uhr
„Es war die Hölle“: Jennifer Lawrence spricht über Dreharbeiten mit DiCaprio
Andrea Raffin / Shutterstock.com

Jennifer Lawrence und Leonardo DiCaprio waren kürzlich Arm in Arm auf dem roten Teppich in New York zu sehen. Dort stellten sie ihren neusten gemeinsamen Film „Don’t Look Up“ vor. Das Highlight wird am 24. Dezember auf Netflix Premiere feiern. Seit dem 9. Dezember ist das Werk des Regisseurs Adam McKay bereits in ausgewählten Kinos zu sehen.

Anzeige

Nun plauderte Lawrence erstmals über die Dreharbeiten mit DiCaprio. Diese scheinen besonders anstrengend gewesen zu sein: „Es war der nervigste Tag in meinem Leben“, sagte die 31-Jährige im Gespräch mit Stephen Colbert. „Ich weiß nicht, was da los war. Timothée Chalamet war einfach nur aufgeregt, mal wieder unterwegs zu sein. Ich glaube, es war sozusagen seine erste Szene. Und Leo hatte den Song ausgesucht, der im Auto lief, und meinte nur: ‚Weißt du, dieser Song handelte von, du weißt schon, bla, bla, bla…“, erzählte der „Tribute von Panem“-Star weiter.

Anzeige
taniavolobueva / Shutterstock.com

Lawrence fühlte sich „elend“

Die beiden Herren sollen Lawrence ganz schön auf die Nerven gegangen zu sein: „Ich erinnere mich nur daran, dass ich mich an diesem Tag absolut elend fühlte. Es war die Hölle.“ Dennoch hatte die Zusammenarbeit auch ihre positiven Seiten. Jennifer erzählte, dass es „cool“ gewesen sei, mit ihren Kollegen drehen zu dürfen. Neben DiCaprio und Chalamet sind außerdem Meryl Streep, Cate Blanchett, Jonah Hill, Tyler Perry und Chris Evans Teil des Casts.

Anzeige

„Don’t Look Up“ erzählt die Geschichte der Astronomie -Studentin Kate Dibiasky und ihres Professors Dr. Randall Mindy. Die beiden versuchen, die Menschheit vor einem zerstörerischen Kometen zu warnen, der sich auf Kollisionskurs mit der Erde befindet.

Nächster Artikel