Erfolgsserie „Peaky Blinders“ soll verfilmt werden

Das beliebte britische Drama wird zum Spielfilm.

, 15:36 Uhr
Erfolgsserie „Peaky Blinders“ soll verfilmt werden

Die britische Drama-Serie „Peaky Blinders: Gangs of Birmingham“ soll zum krönenden Abschluss verfilmt werden. Die sechste und letzte Staffel befindet sich seit Anfang des Jahres bereits in Produktion und wird im kommenden Frühling veröffentlicht.

Anzeige

Die spannende Story rund um Thomas Shelby spielt in den 20er und 30er Jahren. Im Jahr 2013 wurden die ersten Folgen veröffentlicht. Die Serie handelt von der Gangsterfamilie Shelby, die unter der Führung von Thomas im englischen Birmingham lebt. In den Hauptrollen sind unter anderem Cilian Murphy, Paul Anderson, Sophie Rundle, Finn Cole und Helen McCrory zu sehen.

Anzeige

Produktion beginnt 2023

Die britische Schauspielerin übernahm die Rolle der Tante Polly. Sie verstarb vergangenen April im Alter von 52 Jahren an Krebs. In dem Film über die „Peaky Blinders“ wird sie bedauerlicherweise nicht erscheinen.

Anzeige

Dass noch einige Episoden der sechsten Staffel mit ihr gedreht werden konnten, wurde bisher nicht bestätigt. Ursprünglich wurde die Serie für BBC produziert. Mittlerweile sicherte sich der Streamingdienst Netflix die Rechte. Der Serienschöpfer Steven Knight bestätigte mehreren Medienberichten zufolge, dass die Dreharbeiten zum Film im Jahr 2023 beginnen sollen. Er gilt als großes Finale und wird die sechs vorherigen Staffeln abschließen.

Nächster Artikel