Elon Musk kauft Twitter für 44 Milliarden US-Dollar

Musk will Twitter „besser machen als je zuvor“.

, 01:15 Uhr
Elon Musk kauft Twitter für 44 Milliarden US-Dollar
IMAGO / ZUMA Wire

Der amerikanische Unternehmer und Multimilliardär Elon Musk hat Twitter gekauft. Wie aus einem Bericht der Financial Times hervorging, kaufte Musk die Social Media Plattform für 44 Milliarden US-Dollar. Gespräche und Verhandlungen dazu wurden bereits seit letztem Sonntag geführt.

Anzeige

Nachdem der Unternehmer bereits Anfang April ein großes Aktienpaket erworben hat, begannen Spekulationen über eine mögliche Übernahme. Er erhöhte seinen Anteil auf 9,2 Prozent. Zu diesem Zeitpunkt stand der Twitter-Vorstand einer Übernahme durch Musk noch ablehnend gegenüber.

Anzeige

Nun aber, nach weiteren Verhandlungen und Gesprächen, löste sich der anfängliche Widerstand und Bret Taylor, der Vorsitzende von Twitter, erklärte: „Der Twitter – Vorstand hat einen durchdachten und umfassenden Prozess zur Bewertung von Elons Vorschlag durchgeführt, bei dem Wert, Sicherheit und Finanzierung im Vordergrund standen. – Die vorgeschlagene Transaktion wird eine beträchtliche Bargeldprämie bringen, und wir glauben, dass es der beste Weg für die Twitter-Aktionäre ist.“

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

Musk möchte Twitter „besser machen als je zuvor“

Musk selbst lies an seiner Freude über die Übernahme keinen Zweifel aufkommen und berichtete bereits über seine zukünftigen Pläne mit Twitter: „Ich möchte Twitter auch besser machen als je zuvor, indem ich das Produkt mit neuen Funktionen verbessere, die Algorithmen als Open Source zur Verfügung stelle, um das Vertrauen zu erhöhen, die Spam-Bots zu besiegen und alle Menschen zu authentifizieren“.

Für die Aktionäre von Twitter ergibt sich ein Aufschlag auf den Wert der Stammaktie von 38 Prozent vor Schlusskurs am 1. April, – der Tag, bevor Musk sein Aktiendepot erhöht hat. Beide Seiten sind guter Dinge, die Transaktion noch vor Ende des Jahres abgeschlossen zu haben – das Einverständnis der Twitter Aktionäre und der Finanzbehörden vorausgesetzt.

Musk, der 21 Milliarden US-Dollar für den Deal aus seinem Eigenkapital zur Verfügung stellte, meinte in seiner typischen Art: „Ich hoffe, dass meine schlimmsten Kritiker Twitter erhalten bleiben, weil es das ist, was Redefreiheit wirklich bedeutet.“