Drastischer Preisanstieg: Döner kostet in erster Großstadt fast 30 Euro

Was hinter dem neuen "Luxus-Döner" steckt.

07.06.2023, 09:26 Uhr
Drastischer Preisanstieg: Döner kostet in erster Großstadt fast 30 Euro
Markus Mainka/Shutterstock
Anzeige

Dass momentan alles teurer wird, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Die Lebensmittelpreise schnellen immer weiter in die Höhe, während die Packungen für Gummibärchen, Chips, Joghurt und Co. Bereits mehrfach geschrumpft sind.

Auch ein beliebtes Imbiss-Gericht bleibt von dem Preisanstieg nicht verschont. Das liegt allerdings daran, dass sich der Gastronom namens Nuh Dogan eine besondere Variante ausgedacht hat. Er bietet in Bochum einen „Luxus-Döner“ an, der fast 30 Euro kostet. Sein Ziel ist es, das klassische Gericht auf eine ganz neue Ebene zu befördern.

Großer Ansturm: Döner wird für 1 Cent verkauft Großer Ansturm: Döner wird für 1 Cent verkauft
Anzeige
IMAGO / imagebroker

"Luxus-Döner" aus Bochum

Das Geheimnis der neuen Kreation ist eine komplett neue Herangehensweise mit selbstgemachten Saucen und einzigartige Zutaten. Im Mittelpunkt steht dabei das sogenannte Wagyu-Fleisch. Es stammt von Rindern, die in Japan unter bestimmten Bedingungen gezüchtet und gehalten werden. Dieses teure Fleisch lässt schließlich auch den Preis für die Döner in die Höhe schnellen.

Anzeige

Ein Kilogramm des edlen Produkts kostet ganze 1000 Euro. Mit 29,90 Euro pro Döner handelt es sich somit um die teuerste Variante in ganz Nordrhein-Westfalen. Nuh Dogans Dönerladen befindet sich am Rande des Bermudadreiecks in Bochum. Neben dem „Luxus-Döner“ sind auch normale Varianten erhältlich, die wesentlich erschwinglicher daherkommen. Hier werden lediglich 6,50 Euro fällig. Zudem möchte Dogan kostenlose warme Mahlzeiten für Obdachlose anbieten und sich nebenbei einem guten Zweck widmen. 

Anzeige