Drama um Bayern-Star Hernández: Nun droht ihm der Knast

Nach Missachtung eines Gerichtsurteils muss der 25-Jährige nun das Schlimmste befürchten.

, 15:05 Uhr
Drama um Bayern-Star Hernández: Nun droht ihm der Knast

Fußballstar Lucas Hernández muss sich in der kommenden Woche vor dem Gericht in Madrid verantworten. Grund für die Anklage ist eine Auseinandersetzung mit seiner Frau Amelia Llorente. Das Drama trug sich im Jahr 2017 zu und könnte nun dafür sorgen, dass der 25-Jährige ins Gefängnis muss.

Anzeige

Eigentlich ist der Streit längst Geschichte. Amelia und Lucas waren zu der damaligen Zeit noch nicht verheiratet. Der Fußballer landete wegen häuslicher Gewalt vor Gericht und wurde verurteilt. Damals musste er eine Geldstrafe zahlen und 30 Sozialstunden ableisten. Hinzu kam ein einjähriges Näherungsverbot gegenüber Amelia. Dieses hielt er allerdings nicht ein. Denn die beiden versöhnten sich wenige Zeit später, verbrachten gemeinsame Urlaube und heirateten schließlich in Las Vegas.

Anzeige
 Vlad1988 / Shutterstock.com

Zehntägige Frist, um freiwillig in den Knast zu gehen

Mit dieser Aktion verstieß Hernández gegen seine Auflagen. Deshalb ist er schließlich Ende 2019 wegen Missachtung des Gerichtsurteils zu einer halbjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der junge Mann hatte vergeblich versucht, die Gefängnisstrafe in eine Geldstrafe umwandeln zu lassen. Nun ist das Urteil rechtskräftig und Lucas muss sich nächsten Dienstag vor den spanischen Richtern verantworten.

Anzeige

Straf- und Prozessrechtsprofessor Victor Moreno Catena von der Universät Madrid sagte gegenüber der Süddeutschen Zeitung, dass es sich um eine „sehr ernsthafte Angelegenheit“ handele. Am Dienstag wolle man Hernandez mitteilen, dass er zehn Tage Zeit hat, um seine Haftstrafe freiwillig anzutreten. Sollte er sich weigern, wird er umgehend per Haftbefehl gesucht. Die Anwälte des Sportlers tun derzeit alles, um das Aussitzen der Strafe zu verhindern.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige