„Die Simpsons“: 11 verrückte Vorhersagen, die alle richtig lagen

„Die Simpsons“ haben schon oft die Zukunft vorhergesagt.

08.06.2023, 23:12 Uhr
„Die Simpsons“: 11 verrückte Vorhersagen, die alle richtig lagen
Fox
Anzeige

Sie sind fast schon Kulturgut; - die Simpsons mit ihrem Familienleben, ihren haarsträubenden Erlebnissen bei der Arbeit, in der Freizeit und mit sich selbst. Oft greifen die Macher der Kultserie um Schöpfer Matt Groening auf aktuelle oder vergangene reale Ereignisse zurück und persiflieren sie in unnachahmlicher Art und Weise.

In den langen Jahren der beliebten Zeichentrickserie haben bereits einige Folgen in beeindruckend genauer Weise die Zukunft vorausgesagt oder Vorgänge beschrieben, die seinerzeit noch kaum jemand geahnt hatte. Hier kommen 11 Szenen, die zeigen, wie die Serie die Zukunft korrekt und in verblüffend genauer Weise darstellt:

Die Simpsons: Nach 31 Jahren soll Schluss sein Die Simpsons: Nach 31 Jahren soll Schluss sein
Anzeige

Anzeige

1. „Game of Thrones“ Finale

Anzeige
Fox

Achtung Spoiler! – Daenerys Targaryn vernichtet mittels Drachenfeuer ganz Königsmund. Wissen konnte man das frühestens 2019, als HBO die letzte Folge der Fantasy-Serie ausgestrahlt hat.

Bei den Simpsons hingegen brennt das Königreich jedoch bereits 2017 ab. Genauer gesagt in der Staffel 29 Folge 1. Hier hat allerdings der ungeschickte Homer den Drachen wiedererweckt, der dann alles abbrennt.

2. Donald Trump wird Präsident

Fox

Was keiner vorausgesehen hat, ist eingetreten: Donald Trump wurde 2017 zum 45. Präsident der Vereinigten Staaten gewählt.

Die Simpsons wussten das – und zwar bereits im Jahr 2000. Bart blickte da in die Zukunft und sah seine Schwester Lisa die Präsidentschaft übernehmen – von Donald Trump persönlich.

Nächste Seite