Die 8 kuriosesten Beauty-Rituale aller Zeiten

So kurios waren die Beauty-Rituale früher.

23.01.2023, 18:06 Uhr
Die 8 kuriosesten Beauty-Rituale aller Zeiten
dimid_86 / Shutterstock.com
Anzeige

Die Schönheit stand schon seit allen Zeiten im Mittelpunkt des Interesses; besonders bei Damen. Sie kann Tür und Tor öffnen, Karrieren ermöglichen und die Partnerwahl sehr erleichtern. Kein Wunder also, dass Menschen schon immer viel dafür zu Opfer bereit waren.

Auch die noch so absonderlichsten, grotesken, gefährlichsten und verblüffenden Methoden waren geeignet auf der Jagd nach der ewigen Schönheit. Wir beschreiben die 8 kuriosesten Beauty-Rituale aller Zeiten:

Urin gegen Welthunger? Wissenschaftler haben einen verrückten Plan Urin gegen Welthunger? Wissenschaftler haben einen verrückten Plan
Anzeige

1. Schmerzhaft lange Wimpern

Africa Studio / Shutterstock.com

Schon seit jeher galten lange Wimpern als ein erstrebenswertes Schönheitsideal. Um das zu erreichen, wurden in früheren Zeiten die Wimpernhaare in Form einer Schlaufe an das Augenlid angenäht. Zur Betäubung gab es etwas Kokain und dann hieß es: Auf die Zähne beißen.

Anzeige

2. Tod durch Foundation

IMAGO / Heritage Images

Königin Elisabeth I galt in ihrer Zeit als ein Schönheitsideal und alle besseren Damen der britischen Gesellschaft wollten ihrer Königin nacheifern. Um einen möglichst glatten Teint zu erreichen, schmierte man ihr haufenweise eine Make-Up ähnliche Substanz ins Gesicht, das aus ihrer Jugend von Pockennarben entstellt war.

Anzeige

Als Foundation diente eine Mischung aus Essig und Quecksilber. Diese Masse war allerdings extrem giftig und so starb die Königin vermutlich an ebendieser Vergiftung. Die alten Griechen benutzten dazu eine Mischung aus Olivenöl und weißem Blei, um eine hellere Hautfarbe zu erreichen. Der Tod kam beizeiten in Gestalt einer Bleivergiftung.

Nächste Seite