Die 9 schnellsten Tiere der Welt

Ob rennend, fliegend oder schwimmend: Es gibt Tiere, die deutlich schneller sind als alle anderen.

, 10:18 Uhr
Die 9 schnellsten Tiere der Welt
shutterstock/Harry Collins Photography

Der Gepard ist bekannt für seine hohen Spitzengeschwindigkeiten, doch es gibt noch schnellere. Das schnellste Tier der Welt erreicht sogar eine Höchstgeschwindigkeit von über 300 km/h! Im Vergleich: Der schnellste Mensch der Welt hält den Rekord im Sprint mit fast 45 km/h. Wir haben die schnellsten Tiere der Welt gesucht und gefunden. Welche Tiere das sind? Wir verraten es dir.

Anzeige

Welche Tiere an Land sind die schnellsten der Welt?

Viele der schnellsten Tiere der Welt sind Landbewohner. Manche Tiere sind bereits für ihre Geschwindigkeit bekannt, andere weniger. Wir stellen dir die Tiere vor, die auf der ganzen Welt enorme Spitzengeschwindigkeiten erreichen:

Anzeige

Der Gepard

Das in Afrika beheimatete, schlanke Raubtier ist ein absolutes Sprinter-Ass und das schnellste Tier der Welt an Land. Bei der Jagd schafft der Gepard eine Geschwindigkeit von rund 110 km/h. Danach muss er sich jedoch einige Zeit ausruhen, denn der Gepard kann dieses hohe Tempo nur für einen Sprint von etwa 400 Metern durchhalten.

Anzeige

Der Gabelbock

Wenn man auf der Liste der Beutetiere steht, ist es vorteilhaft, selbst zu den schnellsten Tieren der Welt zu zählen. Auf der Flucht versucht der Gabelbock mit einer Geschwindigkeit von bis zu 88 km/h seinem Fressfeind – zum Beispiel dem Gepard – zu entkommen. Dabei kann der Gabelbock auch bis zu sechs Meter hoch springen.

Der Vogelstrauß

Der bis zu zwei Meter große Vogelstrauß ist nicht nur der größte Landvogel der Welt – er prescht dank seiner langen, muskulösen Beine mit bis zu 70 Stundenkilometer durch Afrika. Dadurch entkommt der größte Vogel der Welt vielen Angreifern. Auch bei Straußenrennen setzt der flugunfähige Vogel seine Beine ein, um seiner Konkurrenz davonzurennen.

Der Windhund

Auch unter den Haustieren gibt es Spitzensportler: der Windhund. Als der schnellste unter ihnen gilt der Greyhound. Auf der ganzen Welt hetzt das sportliche Haustier auf der Rennbahn im Konkurrenzkampf mit anderen Windhunden bei einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h einer Hasenattrappe nach.

Welches sind die schnellsten Tiere der Welt in der Luft?

In der Luft zählen nicht nur Vögel zu den schnellsten Tieren der Welt. In unserer Liste hat sich auch ein Tier eingereiht, das zu den Säugetieren gehört und trotzdem fliegen kann.

Der Wanderfalke

Das schnellste Tier der Welt und zeitgleich auch aller Vögel: der Wanderfalke. Er ist auf der ganzen Welt vertreten und erlegt seine Beute – meist kleinere Vögel – in der Luft. Hat der Wanderfalke ein Beutetier entdeckt, begibt er sich in den Sturzflug – und kann dabei bis zu 322 km/h erreichen. Damit überrascht der Wanderfalke seine Beute nicht nur, sondern tötet sie bereits durch den Aufprall.

Der Steinadler

Adler werden auch Könige der Lüfte genannt. Der Steinadler stellt diesen Namen unter Beweis: Im Gleitflug erzielt der fast überall heimische Vogel Geschwindigkeiten von bis zu 190 Stundenkilometer. Hat er ein Beutetier ins Visier genommen, jagt er ihm hinterher – im Sturzflug bis über 300 km/h. Damit liegt er nur knapp hinter dem Wanderfalken.

Die europäische Bulldogg-Fledermaus

Ein kleines Tier will hoch hinaus: Die rund neun Zentimeter große europäische Bulldogg-Fledermaus macht nachts Jagd auf Insekten. Die kleinen Insekten – hauptsächlich Motten – macht sie dabei mit ihrer Echoortung ausfindig. Das kleine Säugetier nimmt die Welt aus Höhen von bis zu 1000 Meter war und erreicht auf gerader Strecke eine Geschwindigkeit von bis zu 135 km/h.

Welches sind die schnellsten Tiere der Welt im Wasser?

Die Welt unter Wasser ist das Zuhause faszinierender Fische und Wale. Darunter gibt es einige, die eine enorme Geschwindigkeit aufbringen können. Finde heraus, welche Tiere unter Wasser die schnellsten sind:

Schwarzer Marlin

Der Schwarze Marlin ist das schnellste Tier im kühlen Nass. Wenn er richtig Gas gibt, kann er Geschwindigkeiten von fast 129 km/h erreichen, wodurch er auch spektakuläre Sprünge über der Wasseroberfläche machen kann. Der schwarze Marlin gehört zur Familie der Speerfische und zu seinen Leibspeisen gehören kleine Thunfische, Krebse und Tintenfische.

Der Fächerfisch

Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 110 km/h schwimmt der Fächerfisch dem schwarzen Marlin dicht hinterher. Um diese hohe Geschwindigkeit zu erreichen, legt er seine Rückenflosse und seine Bauchflossen an. Der Fächerfisch gehört ebenfalls zur Familie der Speerfische. Dank seiner markanten Rückenflosse, die an ein Segel erinnert, ist er auch als Segelfisch bekannt.

Der Orca

Orcas haben einen stromlinienförmigen Schnellschwimmer-Körper und jagen mit Geschwindigkeiten von bis zu 65 km/h auf der ganzen Welt. Die sozialen, in familiären Banden lebenden Tiere jagen in Gruppen und haben ausgeklügelte Strategien, wie sie dabei vorgehen. Auf ihrem Speiseplan stehen nicht nur Robben, sondern auch Tiere wie Fische und andere Wale.

Schnell, schneller, am schnellsten

Das sind die schnellsten Tiere der Welt. Hättest du gedacht, dass der Wanderfalke das Tier mit der größten Geschwindigkeit ist und über 300 Stundenkilometer erreichen kann? Selbstverständlich gibt es noch mehr Tiere auf der Welt, die sich mit erstaunlichen Geschwindigkeiten fortbewegen können. Wusstest du, dass eine Kakerlake locker mit einem Menschen Schritt halten kann? Oder dass die Wattschnecke bis zu sieben km/h erreicht? Dafür heftet sie sich an die Wasseroberfläche und lässt sich von der Strömung treiben.

Nächster Artikel