DHL: Jetzt droht der Preishammer für Privatkunden

Ab Juli müssen Kunden tief in die Tasche greifen.

, 13:06 Uhr
DHL: Jetzt droht der Preishammer für Privatkunden
Wirestock Creators/Shutterstock
Anzeige

Die Paketpreise für Privatkunden und -kundinnen der DHL werden ansteigen. Aktuell wird alles teurer und auch der Versand von Paketen und Päckchen bleibt von den Preiserhöhungen nicht verschont.

Ab Juli müssen die Bürger tiefer in die Tasche greifen. Auch die Onlinerabatte werden bei nationalen Sendungen künftig wegfallen. „Gestiegene Transport-, Zustell- und Lohnkosten sowie allgemeine Kostensteigerungen machen Preiserhöhungen im nationalen und grenzüberschreitenden Paketversand unumgänglich“, erklärte das Unternehmen.

Anzeige
Belish/Shutterstock

Preiserhöhungen ab Juli

„Mit der Abschaffung der Preisunterschiede zwischen online und in den Filialen gekauften Marken reduziert das Unternehmen Komplexität und gestaltet seine Paketpreise für die Kunden übersichtlicher“, heißt es weiter. Der Preis für Päckchen der Größe S werden sowohl online als auch in den Filialen von 3,79 Euro auf 3,99 Euro steigen. Päckchen der Kategorie M sollen künftig 4,79 Euro, anstelle von 4,50 Euro beziehungsweise 4,39 Euro kosten.

Anzeige

Das ausschließlich online erhältliche Paket 2kg wird ab Juli für 5,49 Euro anstatt für 4,99 Euro zu erwerben sein. Überraschenderweise wird ein beliebtes Produkt günstiger. Der Filialpreis für das am häufigsten genutzte Paket 5kg wird um 50 Cent sinken und das Produkt wird somit nur noch 6,99 Euro statt 7,49 Euro kosten.

Anzeige