Deutscher Backpacker in Spanien vermisst: Wo ist Oliver Heise?

Die Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten.

, 02:48 Uhr
Deutscher Backpacker in Spanien vermisst: Wo ist Oliver Heise?
Instagram/lukasheise

Oliver Heise wollte auf Gran Canaria Urlaub machen. Der deutsche Backpacker gilt nun jedoch als vermisst. Seine Familie hofft vergeblich auf ein Lebenszeichen des 23-Jährigen. Sie veröffentlichten ein Foto von ihm auf Instagram und baten die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Anzeige

Auch die Polizei in Deutschland ist mittlerweile in den Fall involviert. Bisher gibt es jedoch keine Spur von Heise. Er sei am 3. August nach Gran Canaria geflogen und habe dann in einer Höhle übernachtet. Anschließend wollte er nach Teneriffa und La Gomera reisen.

Anzeige
Balate Dorin/Shutterstock

Kein Lebenszeichen von Oliver

Oliver soll noch die Fähre nach Teneriffa genommen haben als der Kontakt plötzlich abbrach. „Normalerweise meldet er sich täglich oder ist das Rucksack-Reisen gewohnt“, schreibt ein Verwandter auf Instagram. Am 8. August wurde Oliver von seiner Mutter in seinem Heimatort Diepholz als vermisst gemeldet. „Wir bitten Personen, die Hinweise zum Verbleib des Vermissten geben können, sich bei uns zu melden. Wenngleich uns momentan keine Hinweise auf einen Unglücksfall oder eine Straftat vorliegen, nehmen wir die Sorgen der Angehörigen sehr ernst“, bestätigte die Polizei. Oliver ist 1,75 Meter groß, hat dunkelblonde Haare, einen leicht dunkelroten Bart und wiegt in etwa 75 Kilogramm. Seinen Rückflug nach Hannover hat Oliver nie angetreten. Es wird nach wie vor nach ihm gesucht.

Anzeige