„DAZN“: Deutlich höhere Preise ab Februar 2022

Die Preise für ein „DAZN“-Abo werden kräftig angehoben.

, 12:00 Uhr
„DAZN“: Deutlich höhere Preise ab Februar 2022
DAZN

Der Sport-Streamingdienst „DAZN“ wird ab dem kommenden Monat deutlich teurer. Ab dem 1. Februar 2022 müssen Neukunden tiefer in die Tasche greifen. Wie hoch der monatliche Beitrag sein wird und warum „DAZN“ den Beitrag erhöht, erfährst du in diesem Artikel.

Anzeige

Heftige Preiserhöhung bei „DAZN“ ab Februar 2022

IMAGO / Nicolo Campo

Was kostet DAZN ab 2022? Genau diese Frage klären wir und zeigen die neue Preisgestaltung. Damit die Qualität gewährleistet werden und der Streaming-Dienst weiterhin die umfänglichen Rechte sichern kann, kommt ab dem 1. Februar 2022 eine neue Preisstruktur, die zunächst einmal für Neukunden gilt. Statt 14,99 pro Monat muss man dann als Neukunde 29,99 Euro pro Monat bezahlen. Das Jahresabo wird ebenfalls um das Doppelte erhöht. Dort beläuft sich der Preis von ehemals 12,50 pro Monat auf 24,99 pro Monat. Somit zahlt man für ein Jahresabo künftig 274,99 Euro und kann zwölf Monate lang beispielsweise die kompletten Spiele der Champions League sehen.

Anzeige

Die Preiserhöhung gilt außerdem auch für Rückkehrer, also Kunden, die ihr Abo wieder aktivieren. Die Preise für aktuelle Kunden sollen hingegen bis zum 31. Juli gleich bleiben. Ob sich danach die Preise auch für Bestandskunden ändern und erhöht werden, ist derzeit noch unklar. Es ist aber davon auszugehen, dass ab Mitte des Jahres die Preisstruktur auch für Bestandskunden angepasst wird.

Anzeige