Dauer-Sex: Mann erklärt, wie er seine 9 Ehefrauen in Schach hält

Dem Brasilianer ist es wichtig, dass keine Frau zu kurz kommt.

, 20:54 Uhr
Dauer-Sex: Mann erklärt, wie er seine 9 Ehefrauen in Schach hält
Tero Vesalainen/shutterstock

Eine ganz normale Ehe kann manchmal ein richtiges Stück Arbeit sein. Doch gleich neun verschiedene Partner glücklich machen? Mit diesem Problem sieht sich das brasilianische Model Arthur O Urso konfrontiert, der als Polygamist mit neun verschiedenen Frauen verheiratet ist. „Sie alle wollen meine sexuellen Bedürfnisse um jeden Preis erfüllen“, gesteht er der „Jam Press“ und gibt an, das Gleiche für seine Frauen tun zu wollen. Doch als einziger „Hahn im Korb“ ist das natürlich schwierig – allein von organisatorischer Seite aus betrachtet.

Anzeige

„Anfangs habe ich versucht, Sex-Termine zu vereinbaren“, gibt der Brasilianer zu. „Das Einhalten eines Zeitplans verursachte viele Probleme und manchmal hatte ich das Gefühl, Sex wegen des Zeitplans und nicht zum Vergnügen haben zu müssen.“ Diese Idee scheint also ziemlich kontraproduktiv gewesen zu sein. „Bei vielen Gelegenheiten hatte ich Sex mit einer Frau, während ich an eine andere dachte.“

Anzeige

Spontane Orgien

Nachdem der verrückte Sex-Zeitplan also nicht funktioniert hatte, musste nun eine andere Lösung her. Das brasilianische Modell hat jedoch erst einmal locker gelassen, um zu sehen, wie die Dinge ohne Struktur laufen. „Es schien nicht richtig zu sein, also sind wir sie (die Struktur) losgeworden und jetzt fließt der Sex ganz natürlich, es ist großartig“, schwärmt er von der flexibleren Sexroutine. „Es ist sehr lustig, angenehm und einzigartig, alles gemeinsam zu erleben, und im Bett sind sie alle sehr unterschiedlich.“

Besonders genießen würde er die Aufmerksamkeit, die er von seinen neun Frauen bekommt, gibt Urso an. Doch auch sie würden genügend Aufmerksamkeit von ihm verlangen. „Sie alle verlangen nach Aufmerksamkeit, Zuneigung und Sex, doch ich kann nicht mehr für den einen als für den anderen tun“, gibt er an. Aus diesem Grund würde ihn auch eine seiner Frauen bald verlassen – für sie wäre es zu viel, ihren Ehemann mit acht weiteren Frauen teilen zu müssen.