Das sagt Paris Hilton zu ihrem legendären Sex-Tape „One Night in Paris“

Hilton äußert sich zu der schlimmen Zeit, als ihr Amateur-Porno veröffentlicht wurde.

, 16:54 Uhr
Das sagt Paris Hilton zu ihrem legendären Sex-Tape „One Night in Paris“
Adam Ziaja / Shutterstock.com

Im Jahre 2004 wurde ein heißer privater Clip veröffentlicht. Darin zu sehen war das It-Girl Paris Hilton und ihr damaliger Geliebter Rick Salomon. Das Filmchen machte natürlich sofort die Runde und sorgte weltweit für Schlagzeilen. Später wurde das Sex-Tape mit „One Night in Paris“ betitelt.

Anzeige

Mittlerweile hat Paris allen Mut zusammengenommen und mit der Presse über das Video und die damit verbundene schwere Zeit gesprochen. „Damals verhielten sich die Leute so, als wäre ich die schlechte Person oder der Bösewicht. Wenn das heute passiert wäre, dann würde jene Person, die es der anderen angetan hat, beschimpft werden“, sagte die Millionenerbin gegenüber der „Los Angeles Times“.

Anzeige
DELBO ANDREA / Shutterstock.com

Einer der berühmtesten Porno-Filme aller Zeiten

Hilton glaubt, dass sich Dank „#MeToo“ und „Time’s Up“ die Zeiten und Ansichten der Menschen so geändert haben, dass ihr Sex-Tape heute vielleicht ganz anders aufgenommen werden würde. Damals veröffentlichte ihr Liebhaber Rick das Video und Paris ließ ihrem Frust nun endlich freien Lauf: „Als dieser Mann diesen Film veröffentlichte, hatte ich das Gefühl, dass er mir für den Rest meines Lebens etwas wegnahm. Dass mich die Leute verurteilen würden und auf eine gewisse Art betrachten würden, und das nur wegen eines privaten Moments mit jemandem, dem ich vertraute und den ich liebte“.

Anzeige

So schockierend die Situation für die junge Paris auch sein mochte, „One Night in Paris“ wurde tatsächlich zu einem der berühmtesten Porno-Filme aller Zeiten. Der einstündige Amateur-Clip zeigt Hilton und Salomon beim Sex und gegenseitigem Oralverkehr. Salomon verkaufte das Tape und nahm viel Geld dafür ein.

Nächster Artikel