„Das ist nicht pervers“: Cathy Hummels äußert sich zu umstrittenem Foto

Die 34-Jährige verteidigt sich nach einem heftigen Shitstorm.

, 19:51 Uhr
„Das ist nicht pervers“: Cathy Hummels äußert sich zu umstrittenem Foto
Cathy Hummels/Instagram

Kürzlich erntete Cathy Hummels einen Shitstorm für ein Foto, das die 34-Jährige auf Instagram gepostet hatte. Darauf ist sie mit ihrem kleinen Sohn Ludwig zu sehen. Sie gibt dem 4-Jährigen einen Kuss auf den Mund.

Anzeige

Einige User kommentierten den Post und störten sich genau an dieser Tatsache. Ihrer Meinung nach küsst man ein kleines Kind nicht auf den Mund. Einige empfanden den Anblick als „befremdlich“ und warfen Hummels vor, sie würde Ludwig als „Männerersatz“ benutzen. Das ließ die junge Mutter natürlich nicht einfach so auf sich sitzen und äußerte sich nun in einem Statement.

Anzeige
Cathy Hummels/Instagram

Cathy verteidigt Kussfoto

„Ich werde den Ludwig bis zu seinem 18. Geburtstag abknutschen, so viel ich kann. Er ist mein Junge, ich liebe ihn“, schrieb sie auf Instagram. „Für mich ist Küssen ein Zeichen von Liebe und das ist auch nicht pervers, sondern das Natürlichste und Schönste auf der Welt“, erklärte sie weiter.

Anzeige

Nachdem sie ihrer Wut freien Lauf gelassen hatte, postete sie ein Foto im Badeanzug und legte noch einmal nach: „Ich bin etwas schockiert über das, was ich hören muss. Sein Kind zu knutschen ist befremdlich, falsch und komisch? Meine Antwort: Ich küsse Ludwig nicht nur auf den Mund.“ Dazu teilte Cathy sechs Emojis von einem Fuß, Händen, Lippen, einem Auge, einem Gesicht und einer Nase.

Doch Hummels stieß weiter auf gemischte Ansichten. „Dein Kind zu küssen ist nicht befremdlich, aber es immer allen zeigen zu müssen schon. Ich bezweifle stark, dass man die Liebe zum Kind, auch als Influencerin, so posten sollte“, schrieb eine Userin. „Mein Junge wird so lange von mir abgeknutscht, wie er es sich wünscht“, beendete sie die Diskussion.