Corona: Zahl der vollständig geimpften Intensivpatienten steigt an

Fast jeder zehnte Intensivpatient gilt als vollständig gegen Covid-19 geimpft.

, 15:40 Uhr
Corona: Zahl der vollständig geimpften Intensivpatienten steigt an

Das Coronainfektionsgeschehen in Deutschland zeigt sich noch immer beständig. Die Neuinfektionen mit Covid-19 steigen zwar nicht mehr an, aber halten sich auf einem ähnlichen Niveau. Das RKI meldete für den vergangenen Dienstag 11.903 bestätigte Fälle mit Sars-CoV-2. Auf den Intensivstationen werden mehrere Patientinnen und Patienten behandelt. Darunter auch vollständig Geimpfte.

Anzeige

Wie unter anderem der Fernsehsender „ZDF“ berichtete, steigt die Anzahl an geimpften Intensivpatienten an. Demnach wurden zwischen Mitte August und Anfang September 1.186 Coronakranke „intensiv medizinisch versorgt“. 119 von ihnen galten als vollständig gegen das Virus geimpft. Somit betrifft dies fast jeden zehnten Intensivpatienten in Deutschland. Die herausgegebenen Daten stammen vom RKI.

Anzeige

RKI äußert sich zur aktuellen Lage

„Das Robert Koch-Institut schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der nicht oder nur einmal geimpften Bevölkerung in Deutschland insgesamt weiterhin als hoch ein. Für vollständig Geimpfte wird die Gefährdung als moderat eingeschätzt. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern“, äußerten sich die Experten laut „euronews“ zu der aktuellen Lage. Die Bundestagsabgeordnete Sahra Wagenknecht soll die Auswertung durch eine Anfrage beim Gesundheitsministerium erhalten haben.

Anzeige

In Deutschland gelten mittlerweile 65,3 Prozent der Bevölkerung als vollständig geimpft. Das RKI bringt die steigenden Zahlen der geimpften Intensivpatienten mit dem allgemeinen Impffortschritt in Verbindung: „Dass im Laufe der Zeit mehr Impfdurchbrüche verzeichnet werden, ist erwartbar, da generell immer mehr Menschen geimpft sind und sich SARS-CoV-2 derzeit wieder vermehrt ausbreitet. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, als vollständig geimpfte Person mit dem Virus in Kontakt zu kommen.“

Das RKI rief außerdem auf Twitter dazu auf, sich auch als Geimpfter oder Genesener bei entsprechenden Symptomen durch den Hausarzt testen zu lassen. Gleichzeitig betonte das Gesundheitsministerium, dass die Impfungen als wirksamer Schutz gelten: „Fakt ist, dass Impfungen schützen und ein fehlender Impfschutz der Hauptgrund ist, warum Personen mit einer Covid-19-Infektion intensivmedizinisch behandelt werden müssen“.

Nächster Artikel
Anzeige