Corona: Forscher machen Patientin Null ausfindig

Forscher aus den USA begaben sich auf die Suche nach dem weltweit allerersten Covid-19-Fall.

, 12:18 Uhr
Corona: Forscher machen Patientin Null ausfindig

Die Corona-Pandemie begann im Jahre 2019 in China. Wie genau es zum Ausbruch von Sars-CoV-2 kam, ist weiterhin ein Rätsel. Während einige Experten vermuten, das Virus stamme aus einem Labor in Wuhan, erklärten wiederum andere einen chinesischen Fischmarkt zum Ursprungsort der Pandemie.

Anzeige

Zu diesem Thema wurde kürzlich eine neue Studie im Fachjournal „Science“ veröffentlicht. Darin verfolgte der US-Forscher Michael Worobey die Geschichte des Virus und kam zu dem Ergebnis, dass die erste Corona-Patientin eine Fischverkäuferin vom Huanan Seafood Market sein müsse. Worobey und sein Expertenteam rekonstruierten die Chronologie des Ausbruchs in ihrer Studie und trugen sämtliche Informationen zusammen.

Anzeige

Bisher wurde angenommen, dass der erste Corona-Patient ein 41 Jahre alter Mann aus Wuhan sei. Die Forscher interviewten den Mann und stellten fest, dass seine Symptome erst viel später begannen als angenommen: „Entscheidend ist jedoch, dass der inzwischen berühmte „früheste“ COVID-19-Fall, ein 41-jähriger Buchhalter, der 30 km südlich des Huanan-Marktes lebte und keine Verbindung zu diesem hatte – der Krankheitsbeginn wurde mit dem 8. Dezember angegeben -, offenbar erst wesentlich später an COVID-19 erkrankte.“ Seine Symptome wie Fieber sollen erst am 16. Dezember 2019 begonnen haben.

Anzeige

Patientin Null arbeitete auf dem Huanan Seafood Market

Demnach muss das Virus bereits vorher im Umlauf gewesen sein. „Seine Symptome traten nach mehreren Fällen bei Arbeitern auf dem Huanan-Markt auf, sodass eine Verkäuferin von Meeresfrüchten mit Krankheitsbeginn am 10. Dezember der früheste bekannte Fall war. Sie berichtete von mehreren möglichen COVID-19-Fällen in Kliniken und Krankenhäusern in der Nähe des Huanan-Marktes ab dem 11. Dezember, und Patienten des Huanan-Marktes wurden bereits am 10. Dezember in das Union Hospital eingeliefert.“

Die Forscher nehmen deshalb an, dass die Patientin Null sich kurz vor dem 10. Dezember mit Covid-19 infiziert haben müsse. Proben aus Tieren, die zum Zeitpunkt des Ausbruchs auf dem Markt verkauft wurden, liegen nicht vor, da der Markt umgehend geschlossen und desinfiziert wurde. Trotzdem sind die Forscher sicher, das Rätsel um den Ursprung des Virus vollständig aufklären zu können.

Nächster Artikel