Bodyguard bestätigt: Amber Heard hat Johnny Depp geschlagen

Im Zeugenstand hat er einige dunkle Dinge ans Licht gebracht.

, 10:31 Uhr
Bodyguard bestätigt: Amber Heard hat Johnny Depp geschlagen
IMAGO / ZUMA Wire

Der Prozess zwischen Amber Heard und Johnny Depp läuft nun schon seit einigen Wochen. Beide verklagen einander wegen Verleumdung und tragen den Prozess live im Fernsehen aus. Die Schauspielerin hat ihren Exmann der häuslichen Gewalt bezichtigt, doch auch Johnny Depp gibt an, von der Blondine geschlagen worden zu sein. Ihr ehemaliger Bodyguard wurde inzwischen in den Zeugen stand gerufen und enthüllte einige erschreckende Tatsachen.

Anzeige

Laut „Hollywood Life“ sagte der Sicherheitsmann Travis McGiven aus, dass Amber Heard Johnny Depp im Jahr 2015 geschlagen haben soll. Er würde sich an einen Streit zwischen dem damaligen Ehepaar erinnern. Er selbst wäre auf dem Weg zu Johnny gewesen, um ihn aus seiner Wohnung abzuholen. Dabei hätte er beobachtet, wie die „Aquaman“-Schauspielerin Depp einen Schlag verpasste. „Ich hörte und sah, wie eine geschlossene Faust Mr. Depp auf der linken Seite seines Gesichts traf“, meint er.

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

Hat Johnny Depp sie auch geschlagen?

Dieser heftige Schlag sei nicht ohne Folgen geblieben. Der Sicherheitsbeamte erzählt, dass das Auge des Schauspielers „geschwollen und rot“ gewesen sei und er ein „kleines Veilchen“ hatte. Schon vorher soll die Blondine eine Dose Red Bull nach ihrem Exmann geworfen haben.

Anzeige

Was er jedoch nicht bezeugen kann, sind gewalttätige Ausschreitungen gegenüber der Schauspielerin seitens Johnny Depp. Der Bodyguard hat nicht gesehen, dass der Schauspieler seine Exfrau geschlagen oder anderweitig misshandelt hat.