Blutüberströmt auf der Bühne: Helene Fischer meldet sich nach Unfall

Die Schlagersängerin verletzte sich bei ihrem Konzert in Hannover schwer.

21.06.2023, 20:20 Uhr
Blutüberströmt auf der Bühne: Helene Fischer meldet sich nach Unfall
IMAGO / osnapix
Anzeige

Schlagersängerin Helene Fischer sorgte erst vor wenigen Wochen mit einem Unfall für Aufsehen. Nun verletzte sich die 38-Jährige erneut schwer und musste ihr Konzert in Hannover plötzlich abbrechen.

Bei einer Trapez-Nummer wollte die Musikerin ihr akrobatisches Talent unter Beweis stellen. Plötzlich verletzte sie sich mitten im Gesicht und stand blutüberströmt auf der Bühne. Tapfer sang sie ihren Song zu Ende, doch dann musste sie einsehen, dass sie ärztliche Hilfe braucht. Mittlerweile geht es Fischer wieder besser und sie wandte sich mit einem ersten Statement an ihre Community. 

Shitstorm für Helene Fischer und Shirin David - "Ganz schön tief gesunken" Shitstorm für Helene Fischer und Shirin David - "Ganz schön tief gesunken"
Anzeige
IMAGO / osnapix

"Die Wunde war zu tief"

„Ich wollte zwar direkt wieder raus zu euch, allerdings musste dann auch ich erkennen: Die Wunde war zu tief, um weiterzumachen. Ich bin dann später noch im Krankenhaus fantastisch genäht worden, und es wurde auch kein Bruch oder Sonstiges festgestellt“, erklärt die Sängerin. Sie war besonders traurig darüber, die Show abbrechen zu müssen. „Mein Herz war schwer von gestern – von diesem abrupten Ende der Show! Das ist das Letzte, was ich wollte, euch so zu enttäuschen! Das Konzert gestern in Hannover sollte eigentlich ein fulminanter Abschluss des ersten Teils unserer Tour werden. 43 Shows haben wir bisher gespielt“, heißt es weiter.

Anzeige

Helene gibt aber auch Entwarnung und erklärt, dass sich ihre Fans „keine Sorgen“ um sie machen müssen. „Mir geht es gut“, schreibt Helene in der offiziellen Pressemitteilung. Die Tour soll nach der Sommerpause planmäßig am 25. August in der Kölner Lanxess Arena fortgesetzt werden. 

Anzeige