Bizarre Möbel für's Büro: Japan führt "Nap box" ein

Für die Mitarbeiter bedeutet das eine sehr unbequeme Erholung.

23.07.2022, 16:08 Uhr
Bizarre Möbel für
Anzeige

Dass Japan für seine strengen Arbeitsbedingungen und auch seine unglaubliche Arbeitsmoral bekannt ist, dürfte jeder wissen. Doch nun soll die Sache noch viel kurioser werden, wie ein neues Möbelstück verrät. Die sogenanntes "Nap boxes", also Nickerchen-Boxen, sollen bald in Büros eingeführt werden, damit die Mitarbeiter auch während der Zeit im Büro ein Powernap halten können.

Doch die Boxen sehen alles andere als bequem aus. In ihnen können sich die Mitarbeiter nämlich nicht hinlegen, sondern nur hinstellen, müssen also im Stehen schlafen. Die Unternehmen möchten damit ihren Mitarbeitern helfen, ihr Schlafpensum zu erreichen – doch ob man in diesen Röhren wirklich schlafen kann, ist fraglich. Zumindest sehen die Boxen schick aus und werden mit ihrem weißen eleganten Design sehr gut in jedes Büro passen.

Microsoft hat in Japan die 4 Tage-Arbeitswoche getestet und positive Ergebnisse erzielt Microsoft hat in Japan die 4 Tage-Arbeitswoche getestet und positive Ergebnisse erzielt
Anzeige
Twitter

Ein erster Schritt

Dass es überhaupt so eine Schlafbox gibt, zeigt, dass gerade in Japan ein Wandel der Arbeitsbedingungen stattfindet. Seit Jahren haben die Arbeiter dort ein Problem, eine angenehme Work-Life-Balance zu finden – im Jahr 2020 haben fast 9000 Unternehmen die Gesetze der Überstundenanzahl gebrochen. Die Mitarbeiter in diesen Unternehmen haben mehr als 80 Überstunden im Monat geleistet, einige sind sogar an der Überarbeitung gestorben.

Anzeige