Betrug bei Corona-Hilfen: Deutschland verliert Millionen

Die Betrüger sollen sich mit falschen Identitäten Millionen erschlichen haben.

, 09:19 Uhr
Betrug bei Corona-Hilfen: Deutschland verliert Millionen

Auf der Homepage des Ministeriums wird folgender Text eingeblendet: „Verdacht auf Betrugsversuche bei Corona-Hilfen. Die zuständigen Stellen haben bereits Ermittlungen aufgenommen.“ Die Bundesregierung hat fast alle Corona-Hilfen gestoppt.

Anzeige

Ein unfassbarer Skandal

Nach Recherchen von „Business Insider“ geht es um einen groß angelegten Betrug, bei dem es um eine zweistellige Summe im Millionenbereich geht. Eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums bestätigte auf Anfrage die Betrugsvorwürfe und gab bekannt, dass die Ermittlungsbehörden bereits eingeschaltet sind und ihrer Arbeit nachgehen. Alle, die jetzt auf Hilfe angewiesen sind und auf ihre Corona-Hilfe warten, haben ein Problem. Die Auszahlung der Corona-Staatshilfen für Unternehmen wurde vorläufig gestoppt und es könnte noch eine Weile dauern, bis diese Sache geklärt ist.

Anzeige

„Die zuständigen Stellen haben bereits Ermittlungen aufgenommen. Schade, dass hier versucht wird, die Not unserer Unternehmen der Coronakrise auszunutzen und sich die von vielen dringend benötigte staatliche Hilfe zu ergaunern“, heißt es weiter. Mehr wird nicht verraten. Es geht wahrscheinlich um einen großangelegten Betrug, der die gesamte Politik durcheinanderwirbeln kann. Denn so wie es aussieht haben Unbekannte ein Schlupfloch in gleich mehreren Coronahilfen des Bundes ausgenutzt und sowohl das Bundeswirtschaftsministerium als auch Landesbehörden getäuscht.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige