Das sind die beliebtesten Weihnachtsgeschenke der Deutschen

Diese Geschenke landen bei den Deutschen besonders häufig unter dem Weihnachtsbaum.

22.11.2023, 11:15 Uhr
Das sind die beliebtesten Weihnachtsgeschenke der Deutschen
Bogdan Sonjachnyj/Shutterstock
Anzeige

Alle Jahre wieder feiern wir unser Weihnachtsfest. Und am liebsten möchten wir uns mit unserer Familie und den Freunden umgeben, die uns am wertvollsten sind. Traditionell werden selbstverständlich am Heiligen Abend auch Geschenke verteilt und genau da beginnt für viele Menschen das Problem. Was verschenke ich? Was darf es kosten, und vor allem die Frage: Was drückt mein Geschenk aus? 

Natürlich gibt es auch diejenigen, die einfach irgendeine Ware beschaffen, um nicht mit leeren Händen dazustehen und nicht zu vergessen die „Spätzünder“, denen am 22.12 auffällt, dass sie noch keine Geschenke beschafft haben und dann fluchen, das die Zeit zu schnell vergeht. Dann wird panisch losgerannt und genau das beschafft, das dann am 27. wieder auf der Verkaufstheke landet, um es gegen etwas passenderes einzutauschen – oder gegen Geld.

Weihnachtsstimmung im Keller: Diese Geschenke besser vermeiden Weihnachtsstimmung im Keller: Diese Geschenke besser vermeiden
Anzeige

Doch was ist der Trend in Deutschland, und was wird hierzulande am liebsten verschenkt? Die „üblichen Verdächtigen“ unter den Geschenken und deren Ranking wurden in einer Statistik zusammengefasst, die sowohl die Klassiker unter dem Weihnachtsbaum zeigt, als auch einige Überraschungen:

Anzeige
Tijana Moraca/Shutterstock

Die Deutschen haben an Weihnachten bestimmte Wünsche

  • Geld und Warengutscheine

Auf der Nummer Eins steht ausgerechnet das, was den meisten Verschenkenden auch am wenigsten abverlangt. Wer Geld oder Gutscheine verschenkt, kann dadurch möglicherweise seine Großzügigkeit zeigen, aber drückt sich auch um die Verantwortung, ein persönliches Geschenk zu finden oder auszusuchen. Rund 44 Prozent greifen zu dieser Variante. Sollten diese Menschen auch noch aufeinandertreffen, kann sich der Wert des Geldes gegeneinander aufheben und man hat weder etwas erhalten, noch verschenkt.

Anzeige
  • Spielwaren und Bücher

Der Klassiker zu Weihnachten, zumindest für die Kinder, sind Spielsachen aller Art ein Muss. Wer sich an seine Kindheit und Jugend erinnert, dem wird sicher auch noch ein Lieblingsspielzeug einfallen, das der Weihnachtsmann hoffentlich unter den Baum legt. Etwa 25 Prozent des jährlichen Spielzeugumsatzes wird vor dem Weihnachtsfest erzielt. Bei Büchern verhält es sich ebenso. Auch sie verkaufen sich am Jahresende am besten und sind der Renner bei den älteren Menschen.

  • Lebensmittel und Süßwaren

Damit ist natürlich keine Tüte Gummibären gemeint, sondern beispielsweise guter Wein, Champagner, erlesene Trüffel oder sonstige Feinkost. Bei den Süßigkeiten werden gerne Plätzchen, auch selbstgemachte, Kuchen und andere Backwaren, wie Printen oder Schokoladen verschenkt. Ganze 34 Prozent der Deutschen überreicht solche Geschenke.

  • Kleidung und Kosmetikartikel

29 Prozent der Frauen und Männer greifen gerne zu guten Düften und Pflegeserien. Parfums, Cremes und Duschgele werden gerne verschenkt, verbunden mit der Hoffnung, der Empfänger liebt den Duft ebenso und legt ihn zukünftig auf. Gerade die Düfte spiegeln hier eine persönliche Note wider, durch die man durchaus erkennen kann, dass man sich viel Mühe bei der Auswahl gemacht hat. Auch Kleidung, die zu Weihnachten verschenkt wird, kann eine sehr persönliche Angelegenheit werden. Wie zum Beispiel chice Oberhemden für Ihn oder sündige Dessous, die vielleicht über das Jahr zu teuer gewesen sind, finden Jetzt den Weg unter den weihnachtlich geschmückten Baum.