Beliebte Saftmarke verschwindet aus den Supermärkten

Der Restbestand der bunten Fruchtsäfte wird momentan verkauft.

23.02.2023, 10:19 Uhr
Beliebte Saftmarke verschwindet aus den Supermärkten
baibaz/Shutterstock
Anzeige

Die beliebte Saftmarke Punica wird sich schon bald aus den Supermärkten verabschieden. Wie der US-Getränkekonzern PepsiCo kürzlich mitteilte, soll die Marke komplett vom Markt genommen werden.

Die Produktion der Fruchtsäfte wurde bereits im September letzten Jahres eingestellt. Momentan werden die Restbestände veräußert. Sind diese ausverkauft, wird es keinen Nachschub mehr geben. Punica-Säfte gelten hierzulande als beliebtes Getränk. Insbesondere in den Achtziger und Neunzigerjahren flimmerten zahlreiche Werbespots über die Fernsehbildschirme, die der Marke schließlich zu großer Bekanntheit verhalfen. In den Siebzigern gehörte Punica noch zur Dittmeyer GmbH und kam erstmals 1977 auf den Markt.

Verkauf eingestellt: Kunden müssen auf beliebtes Getränk verzichten Verkauf eingestellt: Kunden müssen auf beliebtes Getränk verzichten
Anzeige
IMAGO / Daniel Schäfe

Aus für Punica

Schließlich folgte der Hersteller Procter & Gamble als Eigentümer. Punica wurde erst später an PepsiCo veräußert. Dem Konzern gehören heute allerdings nur noch Anteile an den Säften. Die gesamte Sparte wurde an die Private-Equity-Firma PAI Partners verkauft. Es folgte ein Gemeinschaftskonzern namens Tropical Brands Group. PepsiCo blieben 39 Prozent. Im Jahr 2019 versuchte man das Getränk noch einmal neu in den Medien zu platzieren und wiederaufleben zu lassen. Auch das Design der Flaschen wurde erneuert. Allerdings ist das Aus der Marke nun endgültig.

Anzeige