Bei vollem Gehalt: Italiener kommt 15 Jahre nicht zur Arbeit

Der 67-Jährige soll sich über 538.000 Euro ergaunert haben.

, 16:13 Uhr
Bei vollem Gehalt: Italiener kommt 15 Jahre nicht zur Arbeit

Ein Krankenhausmitarbeiter aus Italien kam ganze 15 Jahre nicht zur Arbeit und kassierte dabei trotzdem monatlich sein volles Gehalt. Dieser Betrug flog erst in diesem Jahr auf, denn seine Gehaltsschecks sind offenbar einfach in Vergessenheit geraten.

Anzeige

Inzwischen ist der Mann sogar Rentner und muss überhaupt nicht mehr schuften. Wie unter anderem der „Guardian“ berichtete, verdiente er in den 15 Jahren insgesamt 538.000 Euro, ohne dafür etwas getan zu haben. Im Jahre 2005 soll er bereits durch häufige Fehlzeiten negativ aufgefallen sein. Nun muss sich der 67-Jährige aufgrund seiner Betrugsmasche vor Gericht verantworten.

Anzeige

Gehaltsschecks gerieten in Vergessenheit

2005 kam es zu einer Auseinandersetzung mit seinem damaligen Arbeitgeber. Da der Angestellte zu diesem Zeitpunkt Drohungen aussprach, kam er unbeschadet davon. Schließlich ging sein Chef in den Ruhestand und dem Nachfolger fielen die Fehlzeiten nicht auf. Nun konnte der 67-Jährige überführt und angeklagt werden. Sechs weitere Menschen werden im Zusammenhang mit dem Fall verdächtigt.

Anzeige

In Italien sind Fälle wie diese keine Seltenheit. Dort geht man bereits seit Jahren verstärkt gegen Arbeitsbetrug vor.

Nächster Artikel