Bei Queen-Aufbahrung: Wachmann bricht plötzlich zusammen

Am Sarg der Queen kam es zu einem tragischen Zwischenfall.

, 07:23 Uhr
Bei Queen-Aufbahrung: Wachmann bricht plötzlich zusammen
IMAGO / ZUMA Wire

Die Queen starb kürzlich im Alter von 96 Jahren. In England wurden 12 Tage Staatstrauer ausgerufen und der Sarg, in dem Königin Elizabeth II. liegt, befindet sich aktuell in Westminster Hall. Die gesamte Aufbahrung wird live im TV übertragen und tausende Menschen haben sich auf den Weg gemacht, um der Monarchin die letzte Ehre zu erweisen.

Anzeige

Während der Stunden des Andenkens kam es zu einem tragischen Zwischenfall. Der Sarg wird von der Polizei, Soldaten und Wachmännern geschützt. Die trauernden gehen seitlich daran vorbei und verbeugen sich noch ein letztes Mal vor ihrer Königin, die ganze 70 Jahre lang regierte.

Anzeige
IMAGO / ZUMA Wire

Tragischer Zwischenfall am Sarg

Plötzlich brach einer der Wachmänner einfach zusammen. Er geriet ins Schwanken und konnte sich kaum noch aufrecht halten. Mit voller Wucht kippte er um und fiel zu Boden. Die Gäste waren sichtlich schockiert. Andere Wachen stürmten zu dem Mann und versuchten ihm zu helfen. Er blieb jedoch benommen auf dem Boden liegen.

Anzeige

Bisher ist noch nichts über den Gesundheitszustand des Wachmanns bekanntgegeben worden. Die Guards müssen bei ihrer Arbeit stundenlang stehen und es kam bereits in der Vergangenheit vor, dass einige von ihnen aufgrund von Kreislaufproblemen zusammenbrachen.