Aufgepasst: 100.000 Dollar Kopfgeld für meistgesuchte Frau der Welt

Die deutsch-bulgarische Betrügerin wird in 194 Ländern gesucht.

, 18:58 Uhr
Aufgepasst: 100.000 Dollar Kopfgeld für meistgesuchte Frau der Welt
Polizei
Anzeige

Dass die Betrüger-Branche boomt, haben wir dieses Jahr bereits durch den Tinder Schwindler und der Rückkehr von Anna Delvey erfahren. Doch nun fahndet das FBI nach einer noch viel schlimmeren Betrügerin, die aktuell in 194 Länder gesucht wird. Die Deutsch-Bulgarin Ruja Ignatova hat im Jahr 2016 versucht, Menschen die Kryptowährung OneCoin schmackhaft zu machen.

„Wir wollen die größte Kryptowährung der Welt werden – größer als Bitcoin“, behauptete sie damals. Die Investoren haben ihr das Geld nur so hinterher geschmissen, sodass sie jetzt mit mehreren Milliarden Dollar auf der Flucht ist.

Anzeige
Shutterstock/Belish

Riesiges Kopfgeld

Allein in Deutschland soll die 42-Jährige mehr als 88 Millionen Euro erbeutet haben, sodass das LKA Düsseldorf und die Staatsanwaltschaft Bielefeld fieberhaft nach der Betrügerin suchen. Das FBI hat sich nun auch an ihre Fersen gehäftet, nachdem sie auch in den USA Leute abgezockt hat. Sogar auf der wichtigsten Fahndungsliste der Welt soll sie mittlerweile stehen. Auf dieser Liste haben bereits der Terrorist Osama Bin Laden und der Bankräuber John Dillinger gestanden.

Anzeige

Für Hinweise, die zu ihrer Ergreifung führen, will das FBI eine stattliche Belohnung von 100.000 Dollar auszahlen. Doch die Betrügerin scheint wie vom Erdboden verschluckt zu sein – angeblich hat sie sich ihr gesamtes Vermögen in bar auszahlen lassen und lebt seitdem ein Luxusleben in Anonymität. Auch Interpol und Europol fanden nach der Betrügerin – hier ist eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt. Mit Informationen kann man sich an die Tel.-Nr. 0211 – 9396644 wenden.

Anzeige