Audi stellt beliebtes Modell ein: Auf dieses Auto müssen Kunden bald verzichten

Der Autobauer Audi hat sich dazu entschlossen, ein beliebtes Modell mit Kultstatus schon bald nicht mehr herstellen zu wollen. Was nun auf Kunden zukommt.

10.02.2024, 19:50 Uhr
Audi stellt beliebtes Modell ein: Auf dieses Auto müssen Kunden bald verzichten
StockStudio Aerials/Shutterstock
Anzeige

Der Ingolstädter Autobauer Audi dünnt erneut sein Sortiment aus und schickt eine weitere „Legende“ in Rente. Nach dem Audi „TT“, von dem im November 2023 der letzte vom Band lief, trifft es jetzt ein weiteres emotionsgeladenes Modell, das der Hersteller mit den vier Ringen seit nunmehr 18 Jahren baut. Dabei handelt es sich ausgerechnet um das Sport-Flaggschiff der Marke, den Audi R8. 

Auch die gestiegene Nachfrage und ausverkaufte Produktionen konnten diesen Sportwagen, den es in den unterschiedlichsten Leistungsstufen gab, nicht mehr retten. Begonnen hat alles bereits im Jahr 2019, als Audis Vorstandsvorsitzender Abraham Schot im Rahmen einer Neuausrichtung der Modellserien bekannt gab, dass der R8 eingestellt werden soll. 

Audi: Mitarbeiter klagt gegen gendergerechte Sprache Audi: Mitarbeiter klagt gegen gendergerechte Sprache
Anzeige

Ab da war es dann nur noch eine Frage der Zeit, wann das endgültige Aus für den Supersportler „Made in Germany“ bekannt gegeben wird. Laut dem Plan soll der letzte Wagen der Baureihe im März 2024 vom Band rollen – danach ist dann für immer Schluss. Der Grund soll die vollständige Verlagerung auf Elektrofahrzeuge sein, zu deren Antriebskonzept der R8 offensichtlich nicht passt. Die restlichen Autos mit Verbrennungsmotoren sollen laut Audi-Vorstand dann ab 2026 zugunsten von Elektroantrieben eingestellt werden. 

Anzeige
Nzrlivez/Shutterstock

Autobauer Audi wirft den R8 aus dem Sortiment

Dem R8 sind seine großen Verbrenner-Motoren, die es als V8 und sogar als V10-Variante gab, offensichtlich zum Verhängnis geworden. Das heißt jedoch nicht, das reinrassige Sportwagen komplett aus dem Audi-Regal verschwinden. Gewissermaßen als elektrisches Pendant wird bei der Audi-Tochter „Audi Sport“ in Heilbronn neben den „R“-Modellen auch der E-Tron GT gefertigt. Im Gegensatz zu den Verbrenner-Modellen des R8, stiegen die Verkaufszahlen der elektrifizierten Modelle des E-Tron von 6.896 Fahrzeugen im Jahr 2021 auf 10.042 Autos in 2023.

Anzeige

Richtige Autofreaks kommen bei dieser Entwicklung allerdings die Tränen, denn nichts und niemand kann die Emotionen so hochkochen, wie es der Klang von hochdrehenden V8 und V10 Motoren kann. Trotz dieser zukünftigen Entwicklung gibt es für viele gute Gründe, sich nochmal für einen R8 neu, oder auch gebraucht, zu entscheiden. Sehr viele von ihnen wurden schließlich nicht gefertigt und, wie bei anderen Modellen vom Konkurrenten Porsche, Lamborghini oder Ferrari, könnte der Wert eines solchen Renners deutlich im Wert steigen. Einige von den Sondermodellen des R8, wie zum Beispiel den rennsporttauglichen GT- und LMS-Modelle haben bereits Kultstatus und sind deutlich wertvoller, als ihr damaliger Einstandspreis.