Apple: Neues Material für das iPhone 14

Insider spekulieren über weitere Details zum iPhone 14.

, 13:56 Uhr
Apple: Neues Material für das iPhone 14
Drop of Light / Shutterstock.com
Anzeige

Im Herbst 2022 ist es endlich so weit und das iPhone 14 kommt auf den Markt. Vorher konzentriert sich Apple allerdings erstmal auf die Veröffentlichung des iPhone 13, die kurz bevorsteht. Trotzdem kommen immer mehr Details ans Licht, die das Design und das Können des im kommenden Jahr erwarteten Smartphones betreffen.

Titan für das iPhone 14 Pro

Wie das Magazin „MacRumors“ berichtet, soll die Pro-Variante des iPhone 14 womöglich mit einer Titan-Legierung überraschen. Dies wäre ein komplett neues Material für das Gehäuse des begehrten Smartphones. Der Elektro- und Computerteilhersteller Foxconn gilt als Apples offizieller Partner und wäre somit für die Fertigung der Titanrahmen verantwortlich. Die Verwendung des Titans beim iPhone wäre eine Premiere, denn bisher werden die Smartphones mit einem Aluminium- oder Edelstahlrahmen ausgestattet.

Anzeige
Framesira / Shutterstock.com

Die Verwendung des Titans würde einige Vorteile mit sich bringen. Das Material ist widerstandsfähig gegen Kratzer und kann nicht verbogen werden. Außerdem gilt Titan als genauso stark wie Stahl und überzeugt trotzdem als wesentlich leichter. Das Aluminium sticht es ebenfalls durch seine Stärke aus, dennoch ist es nur 60 Prozent schwerer als der bisher verwendete Konkurrent. Auch die Korrosionsbeständigkeit im Gegensatz zu anderen Materialien gilt als bemerkenswert.

Anzeige

Ein weiterer Änderungspunkt beim iPhone 14 bietet laut „Giga“ die sogenannte Notch. Die Display-Kerbe soll durch ein kleines Loch, ein Punch-Hole, ersetzt werden. Weiter wird über eine Periskop-Kamera spekuliert. Laut Apple-Insider Ming-Chi Kuo wird diese allerdings erst 2023 erwartet.

Anzeige