Angela Merkel von Taschendieb im Supermarkt bestohlen

Die 67-Jährige wurde trotz Bodyguard Opfer eines Räubers.

, 11:18 Uhr
Angela Merkel von Taschendieb im Supermarkt bestohlen
360b/Shutterstock

Ex-Kanzlerin Angela Merkel wurde kürzlich in einem Berliner Gourmet-Supermarkt von einem Taschendieb bestohlen. Der Räuber ergaunerte sich das Portemonnaie der 67-Jährigen. Darin befanden sich ihr Personalausweis, ihr Führerschein und ihre Bankkarte.

Anzeige

Doch wie konnte es dazu kommen? Immerhin hatte Merkel sogar ihren Bodyguard dabei. Dennoch bleibt auch die Politikerin des Diebstahls nicht verschont. Merkel war in einem Supermarkt in der Berliner Morsestraße unterwegs. Während sich die 67-Jährige für ihr Abendessen inspirieren ließ, nutzte der Dieb die Ablenkung aus, um sich über ihr Hab und Gut herzumachen.

Anzeige
IMAGO / Sven Simon

Dieb hatte schlechtes Gewissen

Merkel hatte ihre Tasche an den Einkaufswagen gehangen. Dieser Fehler sollte sie teuer zu stehen kommen. Anschließend begab sich die ehemalige Kanzlerin zur Polizeistelle 53 an der Friedrichstraße. Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Donnerstag gegen 11:40 Uhr. Dort erstattete sie Anzeige.

Anzeige

Offenbar hat den dreisten Dieb sein schlechtes Gewissen bereits eingeholt. Einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge, sei Merkels Personalausweis wieder aufgetaucht. Eine offizielle Bestätigung dazu gab es seitens der Polizei bisher jedoch nicht.