Amsterdam: Kriminalreporter wird nach Live-Show in den Kopf geschossen

Der Journalist Peter R. de Vries kämpft nach einem Kopfschuss ums Überleben.

, 15:52 Uhr
Amsterdam: Kriminalreporter wird nach Live-Show in den Kopf geschossen

In den Niederlanden wurde ein berühmter Crime-Reporter auf offener Straße angeschossen und schwebt aktuell in Lebensgefahr. Seit mehreren Jahren berichtet er über das organisierte Verbrechen und wurde beim Verlassen eines TV-Studios von einem Unbekannten niedergeschossen. Die Polizei teilte mit, dass er mit einem Kopfschuss in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Anzeige

Mordanschlag hat das ganze Land geschockt


Laut niederländischen Medien soll mehrmals auf ihn geschossen worden sein. Zeugen erkannten das Opfer. Auf Fotos und Videos in den sozialen Medien ist zu sehen, dass der Repoter schwer verletzt am Boden lag. „Peter R. de Vries kämpft um sein Leben“, sagte zutiefst bestürzt die Bürgermeisterin von Amsterdam, Femke Halsema. Ministerpräsident Mark Rutte sprach von einem „Anschlag auf den freien Journalismus“.

Anzeige

Auch das niederländische Königspaar meldete sich aus Berlin via Facebook und Twitter zu Wort und schrieben, dass die Nachricht, dass der Journalist Peter R. de Vries niedergeschossen wurde, sie tief erschüttert hat. „Er und alle, die ihm nahestehen, sind in unseren Gedanken.“

Anzeige

De Vries ist Vertrauensperson eines Kronzeugen


Der Gerichtsreporter Peter R. de Vries ist zurzeit die Vertrauensperson eines Kronzeugen in einem Prozess gegen das organisierte Verbrechen. Der Anwalt des Kronzeugen wurde bereits 2019 erschossen. Es könnte also sein, dass das organisierte Verbrechen hinter diesem Mordanschlag steckt.

Nach Angaben der Polizei wurden drei Verdächtige festgenommen. Über die genauen Hintergründe zur Tat wurden keine Angaben gemacht. Eine Sonderkomission wurde eingesetzt, damit man das Motiv des Täters herausfindet. Zwei der Täter wurden in Amsterdam gefasst und einer auf der Autobahn.

Ob der Reporter wirklich auf der Todesliste eines gefährlichen Drogenbosses stand? Wir hoffen, dass der Crime-Reporter wieder zu Kräften kommt und die lebensgefährliche Verletzung übersteht.

Nächster Artikel