Amira Pocher kassiert heftige Kritik nach Podcast-Eklat

Die Moderatorin Amira Pocher muss sich erneut massiven Vorwürfen stellen. Diesmal wird sie von allen Seiten kritisiert.

22.11.2023, 22:07 Uhr
Amira Pocher kassiert heftige Kritik nach Podcast-Eklat
IMAGO / STAR-MEDIA
Anzeige

Amira Pocher muss momentan viel Kritik einstecken. Einerseits von ihrem Ex Oliver Pocher und andererseits auch von der Öffentlichkeit. Nach der Trennung von dem beliebten Comedian begann ein regelrechter Rosenkrieg. Amira wurde vorgeworfen, sie habe sich bereits in einen neuen Mann verliebt. Das dementierte sich allerdings mehrmals deutlich.

Dennoch reißen die Vorwürfe nicht ab. Nun meldet sich auch ein völlig Unbeteiligter zu Wort. Der Ex-Bachelor Sebastian Pannek und seine Community erheben schwere Anschuldigungen gegen Amira. Hintergrund ist eine Folge des Podcasts „Pietro & Friends“, die bereits aus dem Jahr 2021 stammt. Damals sprach Pocher über die psychischen Probleme des Realitystars.

Amira Pocher: Liebescomeback mit Oliver? Jetzt spricht sie Klartext Amira Pocher: Liebescomeback mit Oliver? Jetzt spricht sie Klartext
Anzeige
IMAGO / Beautiful Sports

Sebastian Pannek ist schockiert von Amiras Aussage

Damals hatte Pannek seine Depressionen jedoch selbst noch gar nicht öffentlich gemacht. "Der war nachweislich in der Geschlossenen anscheinend. Mir hat das jemand vom Personal geschrieben“, sagte Amira zu Pietro Lombardi vor zwei Jahren. Zudem erklärte sie, dass die beiden schonmal aneinandergeraten sind und dass sie auch die Frau des Ex-Bachelors nicht ausstehen könne. Nun veröffentlichte Pannek ein Video, in dem er erstmals über seine Probleme spricht. "Ich hatte damals Depressionen und Panikattacken, ein Burnout. Alles in der Zeit, als ich in die Öffentlichkeit kam. Ich wollte mich in Ruhe regenerieren", erklärt Sebastian.

Anzeige

Amira Pocher leakte Panneks psychische Erkrankung

Er wollte seine Probleme nicht öffentlich machen. "Es gibt nicht immer Leute, die eure Geschichte in den Podcast verpacken, um damit zu entertainen", heißt es weiter. Er wollte aber nicht nur seinem Ärger freie Luft machen, sondern auch anderen Mut zusprechen, sich Hilfe zu holen, wenn man an Depressionen leidet. Auch Oliver Pocher mischte sich ein und schrieb auf Instagram: „Leider nicht cool von Amira. War auch nicht unser Podcast, da dieser sonst auch nicht so veröffentlicht worden wäre und ich mich an diese Aussage erinnert hätte. Depressionen sind eine ernste Angelegenheit.“ 

Anzeige

Panneks Fans sind schockiert von den Vorkommnissen. Die Schweigepflicht gilt auch für das Personal einer Klinik und einige User raten ihm sogar, die verantwortliche Person anzuzeigen. "Meinen größten Respekt! Dieses Thema öffentlich anzugehen, zeugt von Stärke! Und was Amira Pocher angeht, diese Frau sollte keine Plattform haben, wenn man so mit dieser Thematik umgeht. Einfach komplett am Leben vorbei", findet auch der ehemalige „Prince Charming"-Gewinner Lars Tönsfeuerborn.