Alle Nutzer betroffen: WhatsApp führt große Änderung ein

Das neue Feature bietet zahlreiche Möglichkeiten.

10.12.2022, 14:44 Uhr
Alle Nutzer betroffen: WhatsApp führt große Änderung ein
FellowNeko/Shutterstock
Anzeige

Der Messengerdienst WhatsApp überrascht seine Userinnen und User immer wieder mit neuen Features und plötzlichen Änderungen. Nachdem man kürzlich bereits eine Nachricht an sich selbst verschicken konnte, gibt es nun eine weitere neue Option, die für kreative Unterhaltungen sorgt.

Denn ab sofort kann man Avatare erstellen. Das bestätigte der Facebook-Konzern Meta. Diese können als Profilbild verwendet oder im Chat verschickt werden. Insbesondere für Nutzer, die kein echtes Foto von sich zeigen möchten, werden sich über die neue Option freuen. Zahlreiche Avatar-Grundtypen lassen sich personalisieren.

WhatsApp: Mark Zuckerberg kündigt drei neue Funktionen an WhatsApp: Mark Zuckerberg kündigt drei neue Funktionen an
Anzeige
WhatsApp

Ab sofort kann man Avatare erstellen

Es stehen verschiedene Merkmale, Outfits, Frisuren und Accessoires zur Verfügung. Somit kann man ein ganzes Set mit 36 personalisierten Stickern erstellen. Der Chat wird noch individueller und kreativer. Das eigene Avatar kann durch die zahlreichen Möglichkeiten schließlich in unterschiedlichen Aktionen und mit mehreren Emotionen gezeigt werden.

Anzeige

Meta möchte die Funktion weiter verbessern und künftig noch mehr Gestaltungsoptionen anbieten. Apple-Usern sollte das neue Feature bekannt vorkommen. Der Konzern führte seine Avatare bereits vor vier Jahren ein. Auch beim Konkurrenten Samsung lässt sich mithilfe der Kamera ein 3D-Avatar erstellen. Meta möchte diesen Schritt nun gehen, um sich weiter auf das große Ziel des Konzerns vorzubereiten. Zuckerberg kündigte an, ein virtuelles Universum namens „Metaverse“ erschaffen zu wollen.

Anzeige