Aliens auf der Erde? Ex-Ingenieur der Area 51 stellt unglaublichen Behauptung auf

Er behauptet, die Wahrheit mit eigenen Augen gesehen zu haben.

, 20:24 Uhr
Aliens auf der Erde? Ex-Ingenieur der Area 51 stellt unglaublichen Behauptung auf
Shutterstock/SciePro
Anzeige

Um die Area 51 ranken sich einige Mythen und Legenden, doch einen Zeugen, der schon einmal vor Ort war, bekommt man nur selten zu Gesicht. Doch genau das ist Bill Uhouse – ein Ex-Area-51-Ingenieur, der mit einer unglaublichen Geschichte an die Öffentlichkeit gegangen ist. Der 71-Jährige behauptet, dass es einen triftigen Grund gäbe, wieso die Öffentlichkeit nichts von Aliens hören würde – Schuld wäre damals Präsident Eisenhower gewesen, der eine bestimmte Mission ins Leben gerufen hatte.

Uhouse behauptet nämlich, dass Aliens existieren – und man in der Area 51 bereits ihre Technologien untersuchen würde. Wegen eines Friedenspacktes zwischen den Vereinigten Staaten und den Vereinten Nationen würden die USA nicht von den gewonnenen Technologien berichten, so Uhouse. Er selbst hätte gesehen, welche schockierenden Technologien sich in der Area 51 befinden würden.

Anzeige
Shutterstock/pixelparticle

Zeitreisender sagt Zukunft voraus

Wie viel Wahrheit hinter dieser Behauptung steckt, ist schlecht nachzuprüfen. Dennoch scheint es mehr zwischen Himmel und Erde zu geben, als wir aktuell begreifen können. Schließlich bekommen wir es bereits auf TikTok immer wieder mit einem Zeitreisenden zu tun, der uns die Zukunft vorhersagt und einige Male bereits richtig lag. Mehr dazu hier.

Anzeige