AirPods Pro: 5 Tipps, wie man gefälschte Modelle erkennt

Wie sich echte AirPods Pro von gefälschten Fake-AirPods unterscheiden.

, 08:55 Uhr
AirPods Pro: 5 Tipps, wie man gefälschte Modelle erkennt
Shutterstock/photoengineer1234

Apple AirPods gehören zu den beliebtesten Kopfhörern auf dem Markt. Kunden können sich zwischen der normalen und der Pro-Variante entscheiden, die zudem noch aktives Noise-Cancelling besitzt. Da die Kopfhörer so beliebt sind, finden sich massenweise Produktfälschungen auf dem Markt. Da man sehr viel Geld für die Kopfhörer bezahlen muss, ist es natürlich dann ein unglaublicher Verlust, wenn man auf eine dieser Fälschungen hereinfällt. Glücklicherweise gibt es einige Faktoren, an denen man eine solche Fälschung erkennen kann.

Anzeige

Unter anderem sollte man einen Blick auf den Preis werfen. Bei Apple liegt der Preis für die AirPods Pro bei 279 Euro – sollte der Preis bei einem Händler stark unter 200 Euro liegen, sollte man stutzig werden, berichtet „Techbook“. Auch wenn die AirPods Pro als B-Ware oder Versandrückläufer angeboten werden, sollte man sehr vorsichtig sein. Besonders bei der Inbetriebnahme wird es dann auffallen, ob es sich hier um eine Fälschung handelt – bereitet die Kopplungsroutine nämlich Probleme, dann wird etwas mit den AirPods Pro nicht stimmen.

Anzeige
Shutterstock/Fadhli Adnan

5 Merkmale von gefälschten AirPods Pro:

  • Schreibfehler auf der Verpackung
  • Aufgedruckte Schrift auf dem Lade-Case oder den Kopfhörern
  • Ein anderer Wert für die Leistung des Akkus ist vermerkt als exakt 519 mAh
  • Noise Cancelling funktioniert nicht
  • Abweichendes Gewicht von 45,8 Gramm für das Case und 10,9 Gramm für die Kopfhörer

Wenn man auf diese Faktoren achtet, dann sollte nichts schiefgehen. Generell sollte man die Kopfhörer natürlich immer von seriösen Anbietern kaufen, die für ihren guten Service bekannt sind.

Anzeige