Ärztin sieht Zusammenhang: Letzter Auftritt der Queen weist auf Todesursache hin

Die britische Königin starb im Alter von 96 Jahren.

, 11:10 Uhr
Ärztin sieht Zusammenhang: Letzter Auftritt der Queen weist auf Todesursache hin
IMAGO / Shutterstock

Königin Elizabeth II. ist im Alter von 96 Jahren verstorben. Aktuell findet in Großbritannien die Staatstrauer statt. Über die Todesursache wurde bereits spekuliert. Nun äußerte sich eine Ärztin zu den letzten Bildern der Queen und meldete sich mit einer Vermutung zu Wort.

Anzeige

Zwei Tage vor ihrem Tod ernannte die britische Königin Liz Truss zur neuen Premierministerin. Bei ihrem letzten Auftritt auf Schloss Balmoral machten sich alle Anwesenden bereits Sorgen um die Queen. Denn die letzten Fotos lieferten Hinweise zu ihrem Gesundheitszustand.

Anzeige
. IMAGO / i Images

Blau-lilafarbener Fleck auf der Hand

Die australische Ärztin Dr. Deb Cohen-Jones erklärte kürzlich gegenüber der Presse, dass ihr vor allem ein Detail ins Auge gestochen ist. Auf der rechten Hand der Queen ist deutlich ein blau-lilafarbener Fleck zu sehen. Dieser Fleck könnte einen Hinweis auf eine Erkrankung liefern: „Es sieht so aus, als gäbe es möglicherweise Anzeichen für eine periphere Gefäßerkrankung.“

Anzeige

Dr. Cohen-Jones vermutet zudem die Todesursache: „Es ist eine Durchblutungsstörung, die dazu führt, dass sich die Blutgefäße außerhalb [des] Herzens und Gehirns verengen, blockieren oder verkrampfen.“ Manchmal kann eine solche Störung zu Herzversagen führen. Zudem könne die mangelnde Durchblutung auf ein multiples Organversagen hindeuten. Der Zustand der Queen verschlechterte sich schließlich plötzlich. Der Palast äußerte sich bisher nicht zu der genauen Todesursache.