Adriana Chechik: Heftige Verletzungen nach Porno-Dreh

Die 30-Jährige erlitt unter anderem eine Hirnverletzung.

, 16:28 Uhr
Adriana Chechik: Heftige Verletzungen nach Porno-Dreh

Ein Porno-Dreh kann alles andere als ein Vergnügen sein. Die meisten Darstellerinnen und Darsteller berichten über Stress am Set, großen Druck, immer perfekt aussehen zu müssen sowie unfaire Bezahlungen. Porno-Star Adriana Chechik treibt es sogar noch weiter.

Anzeige

Die 30-Jährige berichtete kürzlich im „The Plug Podcast“, dass sie extreme Verletzungen bei den Dreharbeiten erlitten habe. Befriedigenden Sex gibt es für die Stars der Branche nicht. „Ich habe einen wirklich kaputten Nacken“, berichtete Chechik. Die junge Frau hat mit einer Fehlstellung zweier Halswirbel zu kämpfen. Außerdem sei ein Nerv eingeklemmt. Sogar ihr Hirnstamm soll Schaden genommen haben. Hier wollte Chechik allerdings nicht ins Detail gehen und ließ die genauen Vorkommnisse offen.

Anzeige
Kobby Dagan / Shutterstock.com

Gruppensex mit Fans soll trotzdem stattfinden

Dass dieser Job nicht ohne ist, lassen die Erzählungen der Darsteller immer mehr durchsickern. Auch einen Bandscheibenvorfall habe die 30-Jährige beim Dreh bereits erlitten. Im Sommer kündigte Chechik an, eine Gruppensex-Orgie mit ihren Fans feiern zu wollen. Einige glückliche Verehrer dürfen Chechik hautnah erleben.

Anzeige

Nun riet ihr Arzt allerdings von diesen Plänen ab: „Kannst du bitte einfach ein Jahr darauf warten und deinen Körper so lange schonen?“ Doch Chechik ließ sich nicht beirren. Die Aktion soll wie geplant stattfinden.

Nächster Artikel