8 Jahre Haft für Shakira gefordert

Muss der Superstar nun hinter Gitter?

, 14:20 Uhr
8 Jahre Haft für Shakira gefordert
IMAGO / Starface

Superstar Shakira drohen acht Jahre Haftstrafe. Der Musikerin wird Steuerhinterziehung vorgeworfen. Die spanischen Behörden erklärten, dass die 45-Jährige zwischen 2012 und 2014 insgesamt 14,5 Millionen Euro hinterzogen haben soll.

Anzeige

Der angebliche Betrug könnte nun zu einem großen Problem für die Künstlerin werden. Die spanische Staatsanwaltschaft fordert nämlich eine harte Strafe, bei der Shakira acht Jahre hinter Gittern verbringen müsste. Zudem soll sie 24 Millionen Euro Strafe zahlen.

Anzeige
IMAGO / NurPhoto

Shakira wird Steuerhinterziehung vorgeworfen

Doch Shakira weist sämtliche Vorwürfe zurück. Laut eigenen Angaben lebte sie in der besagten Zeit größtenteils auf den Bahamas. Steuerrechtlich entscheidend ist die Tatsache, wo Shakira wirklich ihren Wohnsitz hatte. Die „Hips Don’t Lie“-Interpretin lebt aktuell in Barcelona. Vor Gericht soll diese Frage nun geklärt werden.

Anzeige

Shakira wies den Behörden bereits „Verletzung ihrer Rechte“ und „unlautere Methoden“ vor. Eine Einigung lehnte sie somit am Mittwoch ab. Diese wäre jedoch noch bis zum Beginn einer Gerichtsverhandlung möglich. Bisher ist noch unklar, wann ein möglicher Strafprozess beginnen soll.