25 Jahre Haft: Mann erschlägt im Gefängnis den Vergewaltiger seiner Schwester

Nun musste sich der 26-jährige Shane vor Gericht verantworten.

, 16:06 Uhr
25 Jahre Haft: Mann erschlägt im Gefängnis den Vergewaltiger seiner Schwester

Der Fall ereignete sich im US-Bundesstaat Washington. Der 26-jährige Shane Goldsby saß hinter Gittern seine Haftstrafe ab und teilte sich eine Zelle mit dem 70-jährigen Robert Munger. Nach einiger Zeit wurde dem jungen Mann klar, wer da eigentlich vor ihm saß.

Anzeige

Es handelte sich um den Vergewaltiger seiner minderjährigen Schwester. Der 70-Jährige prahlte mit seinen Taten und erzählte Goldsby von Kindesmissbrauch und kinderpornografischem Besitz. Er wurde zu einer 43-jährigen Haftstrafe verurteilt. Schließlich eskalierte die Situation, denn Munger soll Goldsby Details der Vergewaltigung seiner Schwester beschrieben haben.

Anzeige

„Ich befand mich in einer Lage, die ich niemandem wünsche“

Daraufhin packte Shane die Wut und er schlug Munger nieder. Anschließend trat er mehrmals auf seinen Kopf ein. Der 70-Jährige erlag seinen Verletzungen kurze Zeit später im Krankenhaus. Nun musste sich Goldsby vor Gericht für den Mord verantworten: „Ich schäme mich für meine Taten. Ich befand mich in einer Lage, die ich niemandem wünsche.“

Anzeige

Wie die „Washington Post“ berichtete, wirft der junge Mann den Beamten vor, ihn absichtlich mit Munger in eine Zelle gesetzt zu haben. Diese Vermutung basiert darauf, dass er die Polizisten zuvor bei einer Verfolgungsjagd verärgerte. Er reichte mehrere Anträge ein, die Zelle wechseln zu wollen. Diese wurden allerdings abgelehnt. Die Polizei dementiert die Vorwürfe und beteuert, dass sie die Zusammenhänge nicht kannten, da Goldsby und seine Schwester verschiedene Nachnamen tragen.

Anzeige
Nächster Artikel
Anzeige