17-Jähriger gibt sich als Arzt aus und behandelt Patienten

Beinahe wäre er nicht aufgeflogen.

, 11:10 Uhr
17-Jähriger gibt sich als Arzt aus und behandelt Patienten
Shutterstock/Studio Romantic
Anzeige

Zwar gibt es Wunderkinder auf dieser Welt, doch einen 17-jährigen Arzt sieht man doch recht selten. Davon wollte sich ein 17-jähriger Teenager aus Spanien jedoch nicht bremsen lassen und hat sich kurzerhand als Arzt ausgegeben, um endlich handfeste Arbeitserfahrung sammeln zu können.

Shutterstock/Studio Romantic

Dreiste Masche

Laut der Zeitung „El Mundo“ ist der junge Mann der Sohn der Betreiberin eines Seniorenheims. Dementsprechend ist er einfach an einem weißen Arztkittel gekommen und hatte unter anderem die Krankenwagenfahrer eines Unternehmens getäuscht, die für das Seniorenheim der Mutter arbeiten. Sogar bei der Polizei und beim Notdienst soll er angerufen haben, um seine ärztliche Hilfe anzubieten.

Anzeige

Mittlerweile ist der 17-Jährige jedoch aufgeflogen, nachdem die Polizisten, die bei einem Notfalleinsatz des Möchtegern-Arztes dabei gewesen waren, Verdacht geschöpft hatten. Ihm wird nun der Missbrauch von Titeln und Berufsbezeichnungen vorgeworfen, laut spanischen Gesetz könnte ihm damit eine Haftstrafe von bis zu zwei Jahren drohen. Mittlerweile ist der Täter jedoch wieder auf freiem Fuß und wartet auf seinen Prozess.

Anzeige