110 und 112 nicht erreichbar: Die Ursache hinter der Störung

Die Notrufnummern 110 und 112 waren zeitweise nicht mehr zu erreichen.

, 09:11 Uhr
110 und 112 nicht erreichbar: Die Ursache hinter der Störung

Die Notrufnummern 110 und 112 waren am Donnerstagmorgen deutschlandweit gestört. Grund dafür war ein Netzausfall bei der Telekom. Gegen 7:13 Uhr sollen die Dienste schließlich wieder erreichbar gewesen sein.

Anzeige

Wie Niedersachsens Innenministerium laut dem „NDR“ bekannt gab, wurde umgehend eine Warnung mit der höchsten Gefahrenstufe in den Warndiensten „Katwarn“ und „Nina“ eingestellt. Bei Ausfällen von Notrufnummern ist dies unbedingt nötig, um die Bürgerinnen und Bürger darüber in Kenntnis zu setzen. Schließlich konnten weder der Krankenwagen noch die Polizei gerufen werden. Diese waren ausschließlich über die direkten Nummern der Dienststellen erreichbar.

Anzeige

Technischer Fehler als Ursache

Am längsten blieb der Landkreis Osnabrück ohne Empfang. Warnmitteilungen gab es außerdem in Brandenburg, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und dem Saarland sowie in den Großstädten Berlin, Hamburg, Köln und Frankfurt am Main.

Anzeige

Wenn Notfallnummern ausfallen, kann alternativ die App „Nora“ genutzt werden. Diese Notfallapp kann den genauen Standpunkt des Nutzers ermitteln und umgehend an die Einsatzstelle weiterleiten. Auch für Menschen, die nicht hören können oder die nicht sprechen können, bietet die App enorme Vorteile. Denn sie können problemlos die Polizei sowie die Feuerwehr alarmieren. Die genaue Ursache für den Ausfall blieb zunächst unklar. Die Telekom geht von einem technischen Fehler aus.

Nächster Artikel