10 bekannte Filmstars, die fast am Set gestorben wären

Diese Schauspieler befanden sich bei den Dreharbeiten in Lebensgefahr.

, 15:36 Uhr
10 bekannte Filmstars, die fast am Set gestorben wären
Lionsgate / IMAGO / EntertainmentPictures

Filmstars führen ein Leben in Luxus und Glamour. Für viele ist die Schauspielerei reinstes Vergnügen; Traumautos, Auszeichnungen und Millionen von Fans. Was aber allzu schnell vergessen wird, ist der Preis, der für den Ruhm gezahlt werden muss. Risikoreiche Stunts, entlegene Locations und waghalsige Szenen sind gefährlicher, als so mancher denkt. Nicht selten riskieren die Stars ihre Gesundheit und manchmal auch ihr Leben, um perfekte Szenen zu drehen.

Anzeige

Jennifer Lawrence

Lionsgate Films

Jennifer Lawrence wäre am Set von Hunger Games Mockingjay beinahe am Rauch einer defekten Nebelmaschine erstickt. Ein Rettungsteam konnte Sie und einige Crewmitglieder zum Glück aus dem völlig verrauchten Tunnel ins Freie tragen.

Anzeige

Halle Berry

MGM Distribution Co.

Das Bond Girl ist fast an einer Feige erstickt, als sie eine romantische Szene mit Pierce Brosnan für den Film „Die Another Day“ drehte und während eines Kusses die Feige mit ihm teilen sollte. Sie verschluckte sich und Brosnan rettete ihr mit dem Heimlich-Manöver glücklicherweise das Leben.

Anzeige

Isla Fisher

Lionsgate

Die 46-Jährige ertrank beinahe, weil sie zum Dreh von „Now You See Me“ gefesselt mit Ketten in einen Wassertank kletterte. Die Ketten verfingen sich jedoch, sodass Fisher auch nicht mehr den Panik-Knopf erreichte, um den Tank zu entleeren. Natürlich sahen die Szenen mit ihrer Todesangst unglaublich echt aus – weil sie es auch waren. Erst sehr spät bemerkte die Crew den Notfall und rettete sie in letzter Sekunde.

Seite 1 von 3
Nächste Seite